Eine paradiesische griechische Insel

Mit über 220 Kilometern Küste ist Rhodos – die Hauptinsel der griechischen Inselgruppe Dodekanes – ein Traum für Strandfreunde. Die bemerkenswerten Sand- und Kiesstrände, die an 300 Tagen pro Jahr von der Sonne verwöhnt werden, sind unbestritten der Hammer, doch ein Urlaub auf Rhodos dreht sich nicht nur um Sonne, Meer und Sand. Die Insel eignet sich für Geschichts- und Wassersportfanatiker ebenso wie für Paare und Familien, deren Ziel nichts anderes ist, als die schönsten Sandburgen zu bauen.

Die mittelalterliche Altstadt von Rhodos, wo Byzantiner, Griechen und Venezianer alle ihre Spuren hinterlassen haben, ist historisch hochinteressant, und auch die stimmungsvollen antiken Städte Kamiros und Ialysos sind einen Besuch wert. Ein Urlaub auf Rhodos bietet zudem reichlich Gelegenheit, um Abenteuer in freier Natur zu erleben. Über die ganze Insel führen Wanderwege, du kannst aber auch Küstenpfaden entlanggehen und durch Olivenhaine und Blumenwiesen zu historischen Klosterruinen pilgern.

Im Landesinneren von Rhodos kannst du die Aussicht von hohen Bergen genießen, Weingüter besichtigen oder durch ein Tal voller Schmetterlinge schlendern. Wenn du genug Abenteuer für einen Tag hast, kannst du dich in einer traditionellen Taverne oder einem coolen modernen Restaurant griechische Speisen genießen tun und anschließend in einer trendigen Bar einen Cocktail trinken. Auf Rhodos kommt die historische Geschichte mit wunderbaren Naturerlebnissen zusammen, und die Insel hat für abenteuerlustige Gruppen und Familien aller Art etwas zu bieten.

Fragen zu Rhodos? Hier sind die Antworten.

Für Bars und Restaurants in Gehweite ist die Stadt Rhodos am besten – dort findest du Weinkeller, Bierstuben und coole Flüsterkneipen. Für Clubs musst du nach Faliraki.
An den Sandstränden und im seichten Wasser sind Familien so richtig in ihrem Element. Es gibt aber auch vorzügliche Wasserparks, Kartbahnen und Minigolfanlagen.
Rhodos ist berühmt für seine wunderschönen Sandstrände, den wolkenlosen Himmel und das kristallblaue Wasser. Wenn du idyllische Abgeschiedenheit suchst, musst du die Strände Glyfada und Paleochora gesehen haben, die in bezaubernden kleinen Buchten abseits der Touristenpfade liegen. Hier findest du keine Plastiksonnenschirme und reihenweise Liegestühle, sondern perfekte Orte, um den Massen zu entfliehen und mit der Natur in Berührung zu kommen. Der Strand von Elli wiederum, zu Fuß in kurzer Zeit vom Stadtzentrum von Rhodos zu erreichen, ist gut organisiert, familienfreundlich und mit allem ausgestattet, was man benötigen könnte. Allerdings ist hier zur Haupttouristensaison sehr viel los, sodass du früh aufstehen musst, um einen guten Platz zu ergattern.
Juli und August sind die heißesten Monate, sodass du es im Frühling versuchen solltest, wenn es nicht so dein Ding ist, nur in der Sonne zu liegen – dann ist das Wetter warm, sodass du im Freien vieles unternehmen kannst.
Die Stadt Rhodos an der Nordspitze der Insel ist das ideale Reiseziel für Paare, Hochzeitsreisende und ältere Semester. In der Altstadt gibt es Sträßchen mit Kopfsteinpflaster zu erkunden, wo man bei einem Spaziergang scheinbar in der Zeit zurückreist. Dabei entdeckst du historische Ruinen, byzantinische Kirchen und idyllische Seitengässchen, die nicht mal einen Namen haben. Den Nachmittag verbringst du an einem der wunderschönen Strände, die vom Stadtzentrum aus alle zu Fuß erreichbar sind. Das Nachtleben in der Altstadt ist entspannt und gemütlich – perfekt für ein romantisches Abendessen und eine Flasche Wein auf der Terrasse.
Stegna ist ein kleiner, ruhiger Urlaubsort an der Ostküste der Insel, rund 45 Autominuten von der Stadt Rhodos und dem Partyort Faliraki entfernt. Wer hier ankommt, fühlt sich wie in einer anderen Welt. An der malerischen Bucht gibt es weniger als 500 ständige Einwohner, was eine echte Dorfatmosphäre ergibt. Die Zeit scheint in Stegna langsamer zu laufen – perfekt, um abzuschalten, sich zu entspannen und den Kopf wieder freizubekommen. Etwas versteckt an der Südwestküste liegt mit Monolithos ein weiteres Urbild des mediterranen Dörfchens. Hier findest du weiße Steinhäuser, familiengeführte Hotels, romantische Tavernen, Kiesstrände, Olivenhaine und atemberaubende Aussichten auf die Küste.
Rhodos ist ein hervorragender Ausgangspunkt für einen Urlaub mit Inselhopping. Die meisten Inseln in der Nähe sind mit der Fähre in etwa einer Stunde zu erreichen. Halki ist bei Inselhoppern sehr beliebt. Bei der Ankunft im Hafen siehst du dort kleine Fischerboote, die vor sich hindümpeln. Am Morgen kannst du dann die Märkte erkunden, bevor du dir in einem Restaurant am Ufer zum Mittagessen einen Mezze-Teller gönnst. Halki ist für köstlichen Feta-Käse, Fladenbrot und Souvlaki berühmt. Der Strand von Pondamos, den du vom Hafen aus zu Fuß in zehn Minuten erreichst, ist die meiste Zeit über praktisch menschenleer.
Rhodos ist ein Urlaubsziel für jedes Budget. Ein Drei-Gang-Menü in einem Restaurant im mittleren Preissegment kostet 40 €. Wenn du nachher noch etwas trinken willst, bezahlst du für ein Bier vom Fass oder ein Glas Wein rund 3–5 €. In einem günstigen Restaurant bekommst du ein Mittagessen für 10 € pro Person. In den größeren Ortschaften und in touristischen Gegenden gibt es aber auch viele Fast-Food-Lokale und Verpflegungsstände, von denen du einen Burger oder ein Sandwich mit einem Getränk für 6 € bekommst. Kaffee und ein Croissant zum Frühstück kosten nur etwa 3 €. Und in den Supermärkten kannst du deinen Einkaufskorb für rund 30 € füllen.
Rhodos ist eine der schönsten Inseln Griechenlands. Und sie hat für alle etwas zu bieten. Wer sich für Geschichte interessiert, kann faszinierende griechische Ruinen erkunden, darunter das Stadion in der historischen Akropolis von Rhodos, in dem früher Wagenrennen und Gladiatorenkämpfe stattgefunden haben. Oder du kannst durch Städte schlendern, deren Ursprünge bis auf das 1. Jahrhundert zurückgehen. Wer im Urlaub gern aktiv ist, kommt bei Wanderungen durch die idyllischen Landschaften auf Rhodos auf seine Rechnung – mit Olivenhainen, Obstgärten mit Zitronenbäumen und prachtvollen Aussichten auf die Küste. Halte Ausschau nach den bärtigen Ziegen und anderen pelzigen Tierchen wie Kaninchen und Wieseln. Aber keine Sorge, wenn für dich all dieses Trekking nach harter Arbeit klingt, denn Aussichten mit Postkartenmotiven bekommst du auch von praktisch allen Stränden auf Rhodos – also lehn dich zurück und genieße es!