Eine lebendige Stadt an der Türkisküste

Weitläufige weiße Sandstrände, historische griechische Ruinen, ein pulsierendes Nachtleben und unzählige kulinarische Spezialitäten sorgen dafür, dass ein Antalya-Urlaub das Nonplusultra für eine sonnenverwöhnte Reise ist. An der Südwestküste der Türkei im Schatten des Taurusgebirges gelegen, ist Antalya sowohl die größte türkische Stadt am Mittelmeer als auch eine der diversesten.

Die von Bougainvillea gesäumten Straßen sind übersät mit klassischen Relikten, die an die Vergangenheit der Region als historische griechische und später römische Provinz erinnern. Antalya hat aber nicht nur Amphitheater und Tempel zu bieten, sondern auch drei Nationalparks und das Taurusgebirge mit beeindruckenden Wasserfällen, tiefen Schluchten und den geheimnisvollen feurigen Steinen von Yanartas. Ein Urlaub in Antalya ist aber nicht nur Naturliebhaberinnen und -liebhabern und Geschichtsinteressierten vorbehalten. Die beliebten Badeorte, die Altstadt und das Stadtzentrum sind so vielfältig wie die bergige Landschaft.

In der Altstadt von Kaleiçi gibt es zahlreiche Bars und Cafés, viele davon in liebevoll restaurierten Häusern aus der osmanischen Zeit, und es gibt viele Restaurants, die vor Ort gefangenen Fisch, anatolischen Wein und türkisches Street Food anbieten. Die Stadt Kemer ist bekannt für ihr lebhaftes Nachtleben und ihre Clubs und Bars, die bis in die frühen Morgenstunden geöffnet sind. Antalya ist ein Schmelztiegel aus Kultur, Stadtleben und ländlicher Idylle – in deinem Antalya-Urlaub erlebst du gleich drei verschiedene Urlaubsarten auf einmal.

Alle Badeorte in Antalya

Reiseziel auf Karte anzeigen

Fragen zu Antalya? Hier sind die Antworten.

In Antalya ist es fast das ganze Jahr über sonnig, aber Frühling und Herbst sind besonders reizvoll. Außerhalb der Hochsaison sind die Städte und Strände nicht so überlaufen.
Antalya verfügt über familienfreundliche Badeorte, Boutique-Hotels und Gästehäuser entlang der Strandpromenade und im Stadtzentrum – für Familien, Paare und Reisende ist also bestens gesorgt.
Antalya wird durch das Taurusgebirge, das die Kulisse für diese Küstenstadt bildet, vor Nordwinden geschützt. Egal, wann du in Antalya Urlaub machst, die Sonne wird auf jeden Fall scheinen. Dank der besucherfreundlichen Temperaturen und des fast ganzjährigen Sonnenscheins kannst du mit langen, heißen Sommern rechnen, die ideal für Strandurlaub sind. Aber Vorsicht: In der Hochsaison liegen die Temperaturen bei durchschnittlich 35 °C – im Mai oder September ist das Baden angenehmer. Der Frühling, der Herbst und der Winter eignen sich gut, um die Geschichte der Stadt zu erkunden oder deinen Outdoor-Aktivitäten zu frönen.
Viele Kinder lieben Parks, die Wellenbecken und Rutschen mit dem Schwimmen mit Delfinen kombinieren. In Antalya findest du überall Wasserparks, wie z. B. das Dolphinland und das Aqualand. Das Thema Wasser wird im Antalya Aquarium fortgesetzt, wo du 40 thematische Becken und eines der größten Tunnelaquarien der Welt sehen kannst. Wer es lieber etwas ruhiger mag, kann am Strand Sandburgen bauen. Antalyas familienfreundlicher, mit der Blauen Flagge ausgezeichneter Lara-Strand ist Schauplatz des weltgrößten internationalen Sandskulpturenfestivals, Sandland. Für Kinder, die lieber trockene Füße haben, gibt es den Aktur Lunapark, einen Vergnügungspark mit vielen spannenden Aktivitäten.
Die Küste von Antalya ist nicht umsonst als Türkisküste bekannt – die Strände in der Region sind riesig und das Meer ist kristallklar und strahlend blau.
Es ist schwierig, sich für einen Strand zu entscheiden, denn Antalya hat erstaunliche 194 Blaue Flaggen. Wer ruhige, gehobene Eleganz sucht, sollte Belek mit seinen 16 Kilometern Sand und Palmen ausprobieren. Lara bietet Familienvergnügen an einem Strand mit Blauer Flagge und einem Las Vegas-ähnlichen Strip. Nachts sind die Bars voller Musik und tagsüber gibt es viele Wassersportangebote für Kinder und Erwachsene. Ein weiterer mit der Blauen Flagge ausgezeichneter Strand mit langen, von hohen Klippen gesäumten Strandabschnitten befindet sich in Konyaaltı, und in Side gibt es zwei romantische Strände.
Antalya ist bekannt für die schönen Strände an der Türkisküste, Luxushotels und eindrucksvolle historische Sehenswürdigkeiten. Schon die Griechen und Römer liebten diesen Badeort, und sie haben ihre Spuren hinterlassen. Du kannst Antalyas Altstadt Kaleiçi durch das Hadrianstor aus dem zweiten Jahrhundert betreten, das in die am besten erhaltene historische Stadtmauer der Welt mit drei Türmen und drei imposanten Marmorbögen eingebettet ist. In Side findest du einen antiken Tempel und ein Amphitheater und im Taurusgebirge kannst du auf Waldwegen wandern und in Düden einige der berühmten Wasserfälle der Region sehen.
Wenn du Antalyas Geschichte und Kultur hautnah erleben möchtest, solltest du dich im Stadtteil Kaleiçi einquartieren. Dort befinden sich in den engen, kopfsteingepflasterten Gassen der Altstadt noch viele Hotels aus der osmanischen Zeit. Wenn du dich nach Sonne und Meer sehnst, kannst du dich für eines der preiswerten Hotels am Konyaaltı Beach oder am familienfreundlichen Lara Beach entscheiden. Dieser Strand wurde mit der Blauen Flagge ausgezeichnet und bietet klares, blaues Wasser und weitläufige Flächen. Wenn du auf der Suche nach etwas mehr Abenteuer bist, empfiehlt sich der Olympos Beach, wo du historische Unterwasserstadtruinen erkunden oder in den dahinter liegenden Bergen wandern gehen kannst.
Trotz ernsthafter Probleme mit der Inflation in der Vergangenheit hält Antalya an den türkischen Lira fest. Die Währung wird mit TRY oder manchmal mit TL – der alten Version der Währung, bevor sie abgewertet wurde – abgekürzt. In Touristenläden, Reisebüros und Restaurants werden die meisten Währungen akzeptiert. Du kannst Geld in Geschäften und Wechselstuben wechseln – einen besseren Kurs bekommt man allerdings in Banken und Postämtern. Bankkarten werden gerne angenommen, aber für Trinkgelder wird Bargeld empfohlen.