Eine griechische Insel mit italienischem Flair

Alles, was man über griechische Inseln zu wissen glaubt, wird auf Korfu auf den Kopf gestellt. Diese fruchtbare grüne Insel ist eher italienisch als griechisch, und das venezianische Flair ist in allem zu spüren – von den melodiösen Akzenten bis hin zur atemberaubenden Architektur. Urlaub auf Korfu bietet erfüllende Momente für alle. Das pulsierende Herz der Insel ist Korfu-Stadt mit winzigen, kopfsteingepflasterten Gassen und verblassten, rosafarbenen Gebäuden. In den etlichen Museen und Denkmälern sind Kultur und Geschichte reichlich vertreten. Korfu-Stadt erwacht besonders an Ostern zum Leben: Hunderte von riesigen roten Töpfen werden dann von den Balkonen geworfen und die Einheimischen ziehen singend und tanzend durch die Straßen.

An der Küste nördlich der Stadt gibt es zahlreiche beliebte Strandclubs. Die Landschaft der Insel wird jedoch vom Berg Pantokrator dominiert. Das idyllische Landesinnere ist voll von hübschen Steindörfern und duftenden Kumquat-Hainen, die die hügelige Landschaft durchziehen, und auf der Westseite gibt es zerklüftete Klippen, die in Kieselsteinstrände übergehen. Foodies werden sich freuen, dass die jahrhundertelange italienische Herrschaft einen starken Einfluss auf die hiesige Gastronomie hinterlassen hat. Im Urlaub auf Korfu muss man korfiotische Gerichte wie gebratenes Kalbfleisch in Weinsauce, in Olivenöl und Knoblauch gebadeten Weißfisch und die traditionelle Osterbrioche probieren. Lass es dir schmecken und setze dann deine Reise fort, denn es gibt noch mehr zu sehen.

Fragen zu Korfu? Hier gibt es Antworten.

Korfu ist ein ganzjähriges Reiseziel. Der Frühling ist jedoch eine besonders beliebte Reisezeit, vor allem, wenn die Reise mit dem orthodoxen Osterfest zusammenfällt.
Kumquats sind die inoffizielle Nationalfrucht von Korfu – sie werden zu Likör gepresst, in Süßigkeiten eingeweicht und zu Konfitüre püriert. Etwas mit Kumquats zu probieren, ist also im Korfu-Urlaub ein Muss.
Korfu hat viele Strände, von langen Sandstränden bis hin zu kleineren Buchten mit glatten Kieselsteinen. Egal, wo man an der Küste entlangfährt, es gibt immer einen Ort, an dem man sich entspannen und die Aussicht genießen kann. Vielleicht verbringst du deine Nachmittage an den beliebten Stränden von Acharavi und Agios Georgios oder an einem ruhigen Plätzchen in Ermones – oder vielleicht im seichten Wasser von Kontokali. Viele Strände liegen in der Nähe von Städten und Dörfern, in denen es etwas zu essen und zu trinken gibt.
Obwohl das Wetter auf Korfu im Juli und August am wärmsten ist, ziehen es viele Menschen vor, vor oder nach diesen Monaten nach Korfu zu reisen. Im späten Frühling und frühen Herbst ist es auf der Insel noch relativ warm. Dann sind die Strände und Straßen ruhiger und das Wetter ist besser zum Wandern geeignet. Die Temperaturen eignen sich besser für lange Spaziergänge und die Insel ist zu dieser Zeit sehr schön.
Urlaub auf Korfu bietet etwas für alle Reisenden. Kunstbegeisterte, Geschichtsinteressierte, Foodies, Naturfans, Familiengruppen und Abenteuerlustige – alle werden auf Korfu auf ihre Kosten kommen.
Direktflüge von deutschen Flughäfen nach Korfu dauern normalerweise zwischen drei und vier Stunden. Das hängt allerdings davon ab, von wo und wann man fliegt. Der internationale Flughafen Ioannis Kapodistrias liegt zentral in der Nähe von Korfu-Stadt – die Orientierung in der Stadt sollte nach der Ankunft also nicht schwierig sein. Das macht die Insel zu einem beliebten Reiseziel für Familien und Paare.
Die kurze Antwort lautet: Essen und Strände. Damit würde man die Insel allerdings unter ihrem Wert verkaufen. Die Küche ist zweifellos berühmt für ihre Mischung aus venezianischen und mediterranen Elementen und die zahlreichen Strände sind ein großes Plus. Korfu ist aber auch für seinen Reichtum an Architektur bekannt, vor allem in der Altstadt von Korfu. Hier gibt es unter anderem eine alte venezianische Festung, die kunstvolle Spiliotissa-Kirche und den klassizistischen Palast von St. Michael und St. George zu besichtigen.
Das Nachtleben auf Korfu besteht aus einer bunten Mischung aus Diskotheken, Clubs, Bars und Tavernen. Wer auf der Suche nach moderner Abendunterhaltung ist, findet in den größeren Urlaubsorten eine gute Mischung aus Clubs und Bars. Solche, die mehr auf Tradition setzen, können sich in Tavernen mit Live-Musik und Tanz vergnügen. Es gibt auch eine gute Auswahl an Restaurants, in denen man einfach nur sitzen und die Umgebung auf sich wirken lassen kann.
Korfu eignet sich für einen erholsamen Kurzurlaub, den du in einem der Urlaubsorte der Insel verbringen kannst. Man kann tagsüber am Strand faulenzen und abends die besten Gerichte essen, die die Insel zu bieten hat. Bei einer Woche Urlaub hat man allerdings mehr Zeit, um die Altstadt von Korfu zu erkunden und einen Ausflug in die Berge zu machen. Wer das volle Programm mit Bootsfahrten und Bars erleben will, sollte länger nach Korfu reisen.