Urlaub an der Algarve

Sonnige Küste mit vielen Sehenswürdigkeiten

Die Algarve ist berühmt für ihre langen goldenen Sandstrände – aber du musst nicht weit ins Landesinnere fahren, um alles andere zu entdecken, das diese zauberhafte Gegend Portugals zu bieten hat. Du kannst ein paar Tage in der Hauptstadt Faro verbringen und Kulturveranstaltungen sowie kulinarische Köstlichkeiten genießen oder in historischen Städten wie Silves in der Zeit zurückreisen und dich von den Burgen und maurischen Ruinen gleichermaßen beeindrucken lassen.

Ganzjährig Sonnenschein und milde Wintertemperaturen machen einen Urlaub an der Algarve so beliebt bei Familien und Gruppenreisenden – besonders bei Golfern, die wegen der beeindruckenden Golf- und Wellnessresorts hierherreisen. Wer einen stärkeren Adrenalinkick braucht, sollte an die Atlantikküste fahren, wo Strände mit weltberühmten Wellen nicht nur auf Surfer, sondern auch auf Vogelbeobachter warten.

Blühende Partystädte wie Albufeira bestechen durch ihr reges Nachtleben, und im Landesinneren findest du ruhigere Ortschaften mit Weinbergen und Wanderwegen. Über kurz oder lang findest du deinen Weg aber bestimmt wieder zurück zur Küste, wo du zauberhafte Höhlen entdecken und frische Sardinen direkt am Meeresufer genießen kannst. Ein Angebot an der Algarve verspricht jede Menge Sonne, Abenteuer und hervorragendes Essen.

Fragen zur Algarve? Hier sind die Antworten.

Partylöwen wird es gefallen, in Lagos, Albufeira und Praia da Rocha von Bar zu Bar zu ziehen, während die Strandclubs von Quinta do Lago und Vale do Lobo eher exklusiv sind.
Von Ende April bis Mitte Juni ist es warm, aber nicht brütend heiß, während sich das strahlende Sommerwetter bis Anfang Oktober hinziehen kann. Im Winter ist es am Abend zwar kühl, aber nie eiskalt.
Die Sommermonate Juli und August sind zwar heiß, aber nicht übermäßig – mit durchschnittlichen Tagestemperaturen um 25 °C. Wenn du also vorhast, mit Sonnenscheingarantie am Strand oder am Pool abzuschalten, ist dies die beste Zeit. April bis Juni sind besser geeignet, wenn du Wander-, Rad- oder Golfurlaub machen willst. Und wenn du gegen das Saisonende hin noch Last-Minute-Urlaub an der Sonne buchen willst, ist es im September und Oktober bei 18–20 °C nach wie vor warm.
Die Algarve ist berühmt für Gerichte mit allerlei fangfrischen Fischen. Auch mediterrane Einflüsse machen sich in den beliebten Menüs im Tapasstil bemerkbar.
In der Algarve findest du einige der besten Strände in ganz Europa – und dir stehen mehr als 150 zur Auswahl! Ein absolutes Juwel ist die Praia da Marinha, die etwa 15 Autominuten südöstlich von Lagoa liegt. Wenn du einen Strand suchst, wo du praktisch garantiert viel Platz hast, gehst du am besten an die Praia da Falésia in der Nähe von Albufeira. Wer sich für etwas mit mehr Energie interessiert, sollte es an der Meia Praia in Lagos versuchen, einem vier Kilometer langen Sandstreifen mit einer unglaublichen Vielfalt an Bars und Wassersportangeboten.
Die meisten Leute sehen Faro einfach als Zielflughafen an, aber die Hauptstadt der Region ist eine nähere Betrachtung wert. Die mittelalterliche Altstadt mit ihrer Mischung aus portugiesischer und maurischer Architektur ist umwerfend. Und hier bist du auch ganz in der Nähe des wunderschönen Parque Natural da Ria Formosa. Albufeira liegt auf der Hand, wenn du etwas Lebhafteres suchst. Das Nachtleben in den dortigen Bars und Clubs ist legendär, und die Strände und Resorts sind auch für Familien eine hervorragende Wahl. Zudem bist du hier nahe bei einigen der besten Freizeitparks von Portugal.
Egal, ob du dich hinlegen, abfeiern oder surfen gehen willst, die Strände an der Algarve haben allen etwas zu bieten. Und angesichts der riesigen Auswahl ist es ganz einfach, den idealen Strand für deinen Urlaub zu finden. Aber auch die Architektur ist unglaublich: In vielen Städten und Dörfern vermischen sich lokale Stil- und Geschmacksrichtungen effektvoll mit römischen und maurischen Einflüssen. Und nicht zuletzt kommt noch das Essen: Wenn du in die Algarve fährst und nicht mindestens einmal Piri-Piri-Crevetten (in Knoblauch gegart) bestellst, verpasst du echt etwas.
Das hängt letzten Endes davon ab, was du in deinem Urlaub unternehmen willst. Es gibt entlang der gesamten Algarve regelmäßige Bus- und Zugverbindungen, sodass du keine Probleme hast, wenn du jeden Tag nur an den Strand und wieder ins Hotel zurückfahren willst. Wenn du die Gegend wirklich erkunden willst, brauchst du aber möglicherweise doch ein Mietauto, da viele hübsche Dörfer und Strände nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen sind. Busse verkehren nach 20 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen zudem nur unregelmäßig.
Da die Küste an der Algarve hauptsächlich von Strömungen aus dem Mittelmeer versorgt wird, ist es hier wesentlich wärmer als an der portugiesischen Westküste. Daher liegt es auch nahe, dass das Meer im Osten der Algarve wärmer ist als im Westen. An der Algarve weht manchmal auch ein warmer Wind von Nordafrika her. Obwohl der Wind meistens nur einige Tage lang anhält, wird das Meer dann merklich wärmer. Das Wasser wird zudem gegen Ende der Urlaubssaison – August und September – spürbar wärmer als zu Beginn.