Urlaub in Barcelona

Eine Stadt voller architektonischer Schätze

Zum Glück scheint in Barcelona die Sonne, denn du wirst wahrscheinlich mehr Zeit damit verbringen, die prächtig verzierten Fassaden der Gebäude zu bewundern, als in ihnen herumzulaufen. Und wer kann es dir bei Antoni Gaudis individueller Architektur an jeder Ecke verdenken? Wenn du allerdings eine Pause von der Hitze brauchst, solltest du unbedingt einen Zwischenstopp an der Sagrada Familia einlegen.

Ein Spanien-Urlaub in Barcelona ist perfekt für Kulturinteressierte, denn die Stadt bietet alles von kleinen Galerien bis hin zu alten Märkten, auf denen Kaufleute mit authentischen Gerichten und antiken Schätzen locken. In der Festival –Saison pulsiert die Stadt vor Musik, und selbst die Parks sind architektonische Meisterwerke. Aber auch diejenigen, die sich entspannen wollen, kommen auf ihre Kosten. Relaxe mit deinen Freund:innen an einem der vielen Sandstrände oder fahre mit der Funicolar auf den mächtigen Berg Montjuic und genieße die herrliche Aussicht auf diese außergewöhnliche Region.

Natürlich wäre ein Spanien-Urlaub in Barcelona nicht vollständig ohne einen Spaziergang über die Las Ramblas. Von dort aus kannst du die florierende Restaurantszene der Stadt erkunden. Egal, ob du hier bist, um dich mit Tapas vollzustopfen, die Bar während der Wermutstunde zu stützen oder die Tage damit zu verbringen, das reiche künstlerische Erbe der Stadt in dich aufzunehmen, es ist leicht zu verstehen, warum Reisende in der farbenfrohen katalanischen Hauptstadt ihre Kameras kaum weglegen können.

Du möchtest einen Sommerurlaub buchen? Schau dir unsere Seite für den Sommerurlaub 2024 an!

Reiseziel auf Karte anzeigen

Barcelona entdecken

Fragen zu Barcelona? Hier gibt es Antworten.

Am angenehmsten ist es in Barcelona von Mai bis Juli oder von September bis November. Das Wetter ist gemäßigt genug für Sightseeing und das Meer warm genug zum Schwimmen. Juli und August sind die wärmsten Monate – die Temperaturen erreichen dann bis zu 30 ºC und beim Sonnenbaden ist Vorsicht geboten. An den Stränden wimmelt es von Einheimischen und es gibt viele Feste mit Partys, Paraden, Open-Air-Konzerten und Feuerwerken. Die Monate Dezember bis Februar eignen sich gut für Sightseeing-Touren, denn dann ist es in der Regel kühl, aber sonnig, und du kannst den Weihnachtsmarkt und die Lichter bewundern.
Gaudí, Fußball, Strände und Essen. Mode, Flamenco, Kunstgalerien und Parks. Von den Werken des berühmtesten Architekten der Moderne, Antoni Gaudí, bis hin zum olympischen Hafen hat Barcelona alles zu bieten. Barcelona ist auch die Hauptstadt von Katalonien, dem Teil Spaniens, über den sich die Leute immer noch streiten. Die Fußballmannschaft ist weltberühmt, und die Sandstrände und das Einkaufsparadies Las Ramblas sind zum Verlieben. Schon die Römer haben hier gelebt – man kann immer noch die Überreste eines Tempels und der alten Stadtmauern sehen. Picasso verbrachte hier einen Großteil seiner Jugend, und im Picasso-Museum findest du Tausende seiner frühen Werke.
Antoni Gaudís unvollendetes Meisterwerk befindet sich seit 1882 im Bau und ist immer noch nicht fertiggestellt. Die Stadt plant, sie rechtzeitig zum hundertsten Todestag des berühmten Architekten im Jahr 2026 fertigzustellen. Barcelonas monumentale modernistische Basilika war nur zu einem Viertel fertig, als Gaudi starb. Neun Architekten haben versucht, das Projekt fertigzustellen, sind aber an den vielen Problemen gescheitert – Geldmangel, Vandalismus durch Bürgerkriegsrevolutionäre, das Errichten riesiger Türme, usw. Die Bauarbeiten liegen derzeit auf Eis, was zu dem lokalen Witz beiträgt, dass die Basilika nie fertiggestellt wird.
Der Park Güell war ursprünglich als Wohnsiedlung geplant und wurde vom späten 19. Jahrhundert bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs erbaut. Er befindet sich auf dem Gelände einer alten Festung, und die umliegenden Parkanlagen dienen als grüne Lunge der Stadt. Gaudí arbeitete an dem Projekt mit und lebte nach dessen Scheitern von 1906 bis zu seinem Tod dort. Die Hauptattraktion sind die farbenfrohen Kunstwerke Gaudís, die von der Natur inspiriert sind. Die fließenden organischen Kurven und schrägen Linien ahmen Pflanzen, Bäume, Felsen und Muscheln nach und folgen den Konturen des Berges.
Die berühmten breiten, rasterförmig angelegten Straßen Barcelonas wurden konzipiert, um den Verkehr zu entlasten, die Luftzirkulation zu fördern und viel Platz für Grünflächen zu schaffen.
Der internationale Flughafen El Prat liegt nur 13 Kilometer südlich der Stadt, sodass du innerhalb von 30 Minuten im Zentrum von Barcelona bist.
Wenn du die Sonne fernab von neugierigen Blicken genießen oder einfach nur den Menschenmassen entkommen möchtest, gibt es am Strand von Platja de la Mar Bella einen FKK-Bereich für Erwachsene.
Rund um Barcelona gibt es viele Strände, die sowohl für Ruheliebende als auch für Unterhaltungssuchende geeignet sind. Allein an der Stadtküste gibt es neun Sandstrände, darunter den Stadtstrand Barceloneta. Er ist wahrscheinlich der belebteste und ist leicht zugänglich, mit vielen Essensmöglichkeiten und Unterhaltungsangeboten. Hier kannst du nicht nur schwimmen, sondern auch Windsurfen, Kitesurfen und andere Wassersportarten ausprobieren. Nova Icaria ist ein ruhigerer Strand, ideal zum Entspannen oder für Familienvergnügen. Auf einer Länge von über 400 Metern findest du hier Restaurants und Bars sowie einen Spielplatz mit Volleyballfeldern und einer Tischtennisplatte.
Barcelona ist ein toller Ort für Familien. An den neun Sandstränden kann man sowohl Wassersport machen als auch ruhigeren Familienspaß genießen. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten in der Stadt, die Familienermäßigungen anbieten. Stadtrundgänge mit Snackpausen für Kinder sind ebenso möglich wie interaktive Ausstellungen im Schokoladenmuseum. Im Ciutadella Park gibt es mehrere Museen, einen Zoo und einen Ruderbootverleih auf einem kleinen Fluss. Nicht zu verpassen ist der Vergnügungspark Tibidabo, der auf einem Hügel über der Stadt liegt und eine Reihe von Familienaktivitäten und Attraktionen bietet.

Alle Aufenthaltsmöglichkeiten in Barcelona