Urlaub in Budapest

Erkunde die schönsten Orte in Budapest

Jahrhunderte dramatischer Geschichte haben Ungarns Hauptstadt zu einer der schönsten Städte Europas gemacht – jeder ihrer Stadtteile hat seinen eigenen Charakter. Die einzigartige Lage der Stadt zwischen dem Mittelgebirge der Budaer Berge und dem Flachland von Pest mit der dazwischen fließenden Donau garantiert, dass der Urlaub in Budapest zu einem unvergesslichen Abenteuer wird. Außergewöhnliche Aussichten, ein spannendes kulturelles Erbe, intellektuelle Cafés und ein lebhaftes osteuropäisches Nachtleben gehören dazu.

Die 23 Bezirke Budapests

Von den Höhen der Budaer Burg (zu Fuß oder mit der Standseilbahn erreichbar) genießt man im Budapest-Urlaub neben dem wunderschönen Barockschloss auch einen atemberaubenden Panoramablick auf den unteren Teil der Stadt. Budapest ist in 23 Bezirke unterteilt, von denen einige legendär sind. Belváros-Lipótváros (Bezirk V) beherbergt die St.-Stephans-Basilika, das ungarische Parlament und die berühmte Széchenyi-Kettenbrücke sowie eine Vielzahl von Cafés, Bars und Restaurants. In Terézváros (Bezirk VI) befinden sich die Staatsoper, der Heldenplatz und der grüne Stadtpark.

Von Ruinenbars zu Thermalquellen

Alternativ gibt es den Bezirk Erzsébetváros (Bezirk VII). Er ist berühmt für seine coolen Ruinenbars, die in den Überresten der heruntergekommenen Gebäude des alten jüdischen Viertels gebaut wurden, sowie für die beeindruckende Synagoge in der Dohány-Straße. Bei einem Urlaub in Budapest sollte auch ein Besuch in einem der berühmten Thermalbäder – mit natürlichem Quellwasser – nicht fehlen. Nach dem Baden empfiehlt sich ein Abstecher in eine Bäckerei, um eine einheimische Spezialität zu probieren – zum Beispiel die Esterházytorte mit Mandel- und Haselnuss-Meringue oder die Dobostorte mit Schokolade und Karamell.

Reiseziel auf Karte anzeigen

Fragen zu Budapest? Hier gibt es Antworten.

Ungarisch. Es gilt zwar als eine sehr schwer zu lernende Sprache, aber mit ein paar Grundwörtern kann man sich in Budapest schnell bei den Einheimischen einschmeicheln.
Einige der Thermalbäder verkaufen selbst hergestellte Seifen, die aus dem Quellwasser gemacht werden. Wer auf seiner Städtereise in Budapest etwas mehr Geld ausgeben möchte, findet dort auch Bademode von lokalen Designerinnen und Designern.
März bis Mai und September bis Anfang November sind die besten Zeiten für eine Städtereise nach Budapest. Diese Monate liegen außerhalb der Hauptsaison – die Preise sind niedriger und die Menschenmassen kleiner. Das Wetter ist immer noch mild und somit ideal für Städtereisen. Im Juni und Juli ist es mit Höchsttemperaturen von 26 °C wärmer. Der Sommer ist allerdings auch die feuchteste Zeit des Jahres in Budapest – da kann es schon mal passieren, dass man einen Tag drinnen verbringen muss. Im Winter ist es kühl. Packe viele Schichten ein, wenn du zu Weihnachten verreist.
Ungarn ist ein Binnenstaat, daher gibt es in Budapest keine natürlichen Strände. Es gibt aber ein paar erholsame Plätze am Wasser, an denen man sich an heißen Sommertagen abkühlen kann. Im Zentrum von Budapest befindet sich der Palatinus, ein Freibad mit 11 Pools, darunter ein künstlicher Strand mit frischem Sand, Sonnenschirmen und Liegestühlen. Alternativ kann man den Tag am Römerstrand verbringen, der nur zehn Minuten nördlich des Stadtzentrums liegt. Hier gibt es drei erholsame Pools, ein Kinderabenteuerbecken, eine Spielwiese für jüngere Kinder und Pingpongtische. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es Verpflegungsmöglichkeiten.
Auf jeden Fall. Von den atemberaubend gelegenen Städten Esztergom und Eger bis hin zu Mitteleuropas größtem Süßwassersee, dem Plattensee, findet man innerhalb einer Stunde von Budapest ganz neue Landschaften.
Budapest ist berühmt für seine atemberaubende Architektur aus dem 19. Jahrhundert und seine dramatische Stadtkulisse mit den hoch aufragenden Türmen und neugotischen Kirchen. Nicht umsonst wird dieses beliebte Städtereiseziel oft als die fotogenste Stadt in Europa bezeichnet. Aber zu Budapests Sehenswürdigkeiten gehören auch einige Naturwunder, darunter die Donau. Die Donau fließt durch die Stadt und ist über 600 Meter breit. Ein Spaziergang entlang des Ufers ist die ideale Art, einen Sommernachmittag zu verbringen. Anschließend kann man sich in einem der Badehäuser am Fluss für ein paar Stunden erholen. Diese Thermalquellen sind seit Jahrtausenden bekannt für ihre Heilwirkung.
Budapest lässt sich sehr gut zu Fuß erkunden und das in der Tat eine der besten Arten, die Stadt kennenzulernen. Der Stadtführer wird dir die besten Sehenswürdigkeiten Budapests und einige versteckte Perlen zeigen und dir Tipps geben, wo du gut essen und trinken kannst. Budapest ist eine sichere Stadt, auch für Soloreisende. Trotzdem sollte man nachts vorsichtig sein, wenn man allein unterwegs ist. Für alle, die etwas weiter weg wollen, gibt es in Budapest hervorragende öffentliche Verkehrsverbindungen. Eine Fahrt mit dem Sessellift bietet fantastische Aussichten.
In Budapest wird Frühstück großgeschrieben. Es ist herzhaft und voller Kalorien und hält einen den ganzen Tag über bei Kräften. Es gibt getoastete Sandwiches mit Schinken, Frischkäse, Aufschnitt und geräucherten Würsten aus der Region. Dazu kommen in der Regel frische Tomaten, Radieschen und grüne Paprika. Viele Einheimische beginnen den Tag mit einem großen Teller mit Rührei und Blutwurst. Wer etwas leichter essen möchte, findet in vielen Cafés Gebäck, Müsli und Fruchtschalen. Außerdem findest du hier alle beliebten Fast-Food-Läden, falls du bei deiner Städtereise in Budapest plötzlich Lust auf deinen Lieblingsfrühstücksmuffin bekommst.
Jedes Jahr besuchen rund 30 Millionen Reisende Budapest und machen die Stadt damit zu einem der Top-Städtereiseziele in Europa. Manche kommen wegen der märchenhaften Architektur und der beeindruckenden gotischen Kirchen. Andere wollen die Atmosphäre der Stadt auf sich wirken lassen, indem sie die gemütlichen Cafés, Galerien und hippen Jazzbars in den Seitengassen erkunden. Es gibt jedoch eine Sache, die alle an Budapest lieben – den Preis! Selbst in der Hochsaison sind die Übernachtungskosten im Zentrum der Stadt sehr günstig und ein gutes Mittag- oder Abendessen kostet weniger als 12 € pro Person.

Alle Urlaubsorte in Budapest