Urlaub in der Region Tunesien

Historische Souks und sonnenverwöhnte Strände

Ein Urlaub in Tunesien bietet Sonne, Meer und Sand mit einer exotischen Note. In diesem Land findest du Sanddünen in der Wüste, zerfallende Ruinen und Dörfer mit weiß getünchten Häusern, die seit Jahrhunderten unverändert aussehen, aber auch strahlende Resortanlagen am Meer mit allen Annehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts. 

Entlang der Ostküste liegen Planstädte wie Skanes und Port El-Kantaoui mit einer Kombination aus wunderschönen Sandstränden, Luxushotels und Meisterschaftsgolfplätzen. In Sousse bekommst du das Beste aus Alt und Neu – mit palmengesäumten Küsten und einer historischen Medina, wo Händler ihre Schätze vor winzig kleinen Läden anpreisen und in labyrinthischen Gässchen arabische Architektur entdeckt werden kann, die sich seit Jahrhunderten bewährt hat.

Außerhalb der Städte warten monumentale Naturlandschaften auf dich. Tunesien liegt an der Sahara, deren faszinierende Gegenden du per Kamel, Quad oder Geländewagen erkunden kannst. Wenn du die hiesige Kultur hautnah erleben und einen Einblick in das Leben der nomadischen Berberstämme gewinnen willst, kannst du in einem Beduinenzelt übernachten, durch das du den Sternenhimmel siehst.

 

Alle Urlaubsorte in Tunesien

Reiseziel auf Karte anzeigen

Fragen zu Tunesien? Hier sind die Antworten.

Mit wunderschönen Stränden und vielerlei Aktivitäten eignet sich Tunesien ausgezeichnet für Kinder. In den Urlaubsorten gibt es auch eine riesige Auswahl an Restaurants.
Der Nordwesten Tunesiens ist gebirgig, und der höchste Berg, der Djebel Chambi, liegt in der Nähe der Grenze zu Algerien. Wenn du etwas Zeit im Landesinneren verbringen möchtest, ist der Chambi-Nationalpark mit bewaldeten Bergen und jeder Menge Wanderwegen und Kletterrouten ein beliebter Ort. Wenn du im Tunesien-Urlaub die Berge sehen, dich dabei aber nicht allzu sehr anstrengen willst, kannst du dich einer Führung in einem Geländewagen anschließen.
Hier gilt der Tunesische Dinar. Aber damit du Bescheid weißt: Es handelt sich um eine Binnenwährung, sodass du deine Euro erst nach der Ankunft wechseln kannst.
Das wunderbare Mittelmeerklima in Tunesien bringt zwischen Mai und Oktober hohe Temperaturen und reichlich Sonnenschein mit sich.
Tunesien wartet mit etlichen schönen Stränden auf. Im Norden gibt es Sandstrände mit klarem Wasser, und es ist kein Wunder, dass sich einige der beliebtesten Badeorte an dieser Küste befinden. Im Süden gibt es wildere, ursprünglichere Strände und beeindruckende Wüstenlandschaften. Sehr empfehlenswerte Strände sind El Haouaria auf Kap Bon (mit goldenem Sand, umringt von grünen Hügeln), Hammamet (mit weißem Sand und vielen Wassersportangeboten) sowie Gammarth in Tunis (bekannt für sehr feinkörnigen Sand).
Ein Urlaub in Tunesien ist bei Familien sehr beliebt, da das Land äußerst kinderfreundlich ist und es jede Menge zu tun gibt. Tagsüber gibt es für Kinder Attraktionen wie Zoos und Wasserparks, aber auch die Spielwaren und Souvenirs in den Medinas sind für sie interessant. Die meisten Hotels haben einen Swimmingpool, wo sich die Kleinen abkühlen können – und natürlich können sie auch am Strand planschen. Und wenn dein Kind keine Lust darauf hat, die einheimische Küche auszuprobieren, gibt es in vielen Restaurants ein Kindermenü.
Tunis ist eine geschichtsträchtige Stadt, ganz besonders der Vorort Karthago, der in historischen Zeiten ein bedeutendes Handelszentrum war. Karthago wurde von den Römern zunächst zerstört und dann nach ihren eigenen Vorstellungen wieder aufgebaut. Heute noch zu sehen sind die römische Badeanlage aus dem 2. Jahrhundert und die Ruinen der Byrsa, einst eine von Mauern umgebene Zitadelle. In El Djem kannst du das gleichnamige Amphitheater aus dem Jahr 238 n. Chr. besichtigen. Die Medina (Altstadt) von Tunis geht auf das Jahr 698 zurück und beherbergt Moscheen, Paläste und Madrasas (Koranschulen).
Als islamisches Land hat Tunesien nur wenige Bars und Nachtclubs, aber dennoch ist hier am Abend so einiges los. Die Cafés bieten sich als Alternative zu Bars an und haben häufig Wasserpfeifen (Shishas), die man mieten kann. Sonst kannst du einen Pfefferminztee bestellen und den Musikern auf der Bühne zuhören. Wenn du lebhaftere Abendunterhaltung suchst, solltest du in einen der größeren Urlaubsorte gehen. Viele Hotels haben einen eigenen Nachtclub und Bars, die bis spät abends geöffnet sind.
Die Landschaft ist im Norden Tunesiens ganz anders als im Süden, und wenn du das ganze Land erkundest, siehst du von allem etwas. Im Norden gibt es bewaldete Berge und Sandstrände, während du im Süden in die Sahara kommst, wo dich Wüstenlandschaften und Sanddünen erwarten. In der Wüste siehst du auch die für Tunesien typischen rosaroten Salzseen, und an vielen unberührten Stränden kommt der Wüstensand bis ans Meeresufer.