Urlaub in Sizilien

Eine schmucke Insel

Sizilien liegt am Zeh des italienischen Stiefels und wartet mit vielseitigen historischen Sehenswürdigkeiten, Naturwundern und kulinarischen Köstlichkeiten auf – ein wahres Schmuckstück im Mittelmeer. Die Insel ist unglaublich schön: Küstenstraßen führen zu atemberaubenden Aussichtspunkten, und bezaubernde Städtchen mit weiß getünchten Häusern breiten sich auf smaragdgrünen Hügeln aus oder schmiegen sich an die Küste neben dem türkisblauen Meer.

Ein Urlaub auf Sizilien bietet dir die Gelegenheit, abgeschiedene Buchten und versteckte Strände mit weißem Sand zu entdecken, im warmen azurblauen Mittelmeer zu schwimmen, in UNESCO-Weltkulturerbestätten zu wandern oder mit einer Seilbahn und zu Fuß auf den Ätna, den größten aktiven Vulkan in Europa, zu steigen. Die Hauptstadt Palermo steckt voller historischer Herrlichkeiten mit prächtigen Palästen und üppig dekorierten Kirchen, weist aber auch farbenfrohes Leben auf den Straßen auf. Im klassischen Altertum gehörte Sizilien zu Griechenland, und es gibt einige erstaunlich gut erhaltene griechische Ruinen aus jener Zeit, so etwa im Tal der Tempel bei Agrigent.

Die Insel mag kulturell und landschaftlich zauberhaft sein, aber bei einem Urlaub auf Sizilien kannst du es dir vor allen Dingen auch gut gehen lassen. Die sizilianische Küche gilt in ganz Italien als besonders lecker und hat einige der beliebtesten Gerichte der Nation hervorgebracht – von arabisch beeinflussten Street-Food-Häppchen bis hin zu Desserts, die den süßen Träumen von weltabgeschiedenen Nonnen entsprungen sind. Wenn eine Insel so vielseitig und reich an Sehenswürdigkeiten und wunderschönen Landschaften ist, überrascht es kaum, dass Sizilien ganz oben auf der Urlaubsliste von vielen Leuten steht.

Fragen zu Sizilien? Hier sind die Antworten.

Heißes Wetter ist im Juli und August praktisch garantiert, und auch im Juni und September ist es warm genug zum Baden. Im Frühling und Herbst scheint in der Regel die Sonne, und im Winter ist es mild.
Erstarrte Lava von den beiden aktiven Vulkanen auf der Insel ist ein Bestandteil vieler Gebäude und Straßen auf Sizilien. Du kannst dir auch einen hübsch verzierten Schmuck- oder Dekoartikel aus Lava als Souvenir kaufen.
Die beste Reisezeit hängt davon ab, warum du nach Sizilien fahren willst. Wenn du die Sehenswürdigkeiten in den sizilianischen Städten besichtigen willst, sind April/Mai sowie September/Oktober ausgezeichnet. Das Wetter ist dann wunderbar und nicht zu heiß. Wenn du dich an den Stränden Siziliens entspannen willst, sind Juni, Juli und August am besten. Dann ist das Wetter am schönsten und die Wassertemperatur angenehm zum Baden. Im Sommer sind auch die meisten Leute da, was gut ist, wenn du es magst, dass viel los ist.
Es gibt Wassersportangebote in Hülle und Fülle, darunter Surfen, Kajakfahren und Schnorcheln. In den Schluchten kannst du auch Rafting- und Canyoning-Touren unternehmen, und auf dem Ätna kannst du im Winter sogar Ski fahren.
Schöne Strände findest du überall rund um Sizilien. Bei vielen Reisenden besonders beliebt ist aber die Gegend um die auf einer Felskuppe gelegene Stadt Taormina. An der Küste gibt es hier viele kleine Buchten mit Sandstränden, und obwohl die Gegend sehr belebt ist, bekommt man häufig das Gefühl, als gäbe es nicht allzu viele Leute. Von Taormina kannst du über eine Sandbank auch zu der kleinen Isola Bella hinausspazieren. Der dortige Kiesstrand mit dichtem Pflanzenbewuchs ist wunderschön.
Oh ja! Für Kinder gibt es auf Sizilien einiges zu unternehmen. Jüngeren Kindern dürften die Freizeitparks und Zooerlebnisse gefallen, während du mit älteren Kindern auf Mietfahrrädern durch die hübsche sizilianische Landschaft radeln kannst. Ein Vergnügen für alle sind lange Tage am Strand sowie die Gelegenheit, einen der berühmtesten aktiven Vulkane der Welt aus der Nähe zu sehen. Ein sehr guter Ort für Urlaub mit Kindern ist Marina di Ragusa. Hier gibt es eine große, flache Strandpromenade, die für Kinderwagen geeignet ist.
Die Nord- und Ostküste von Sizilien ist vor allem bei Reisenden, die zum ersten Mal hierherkommen, am beliebtesten, da es hier eine gute Mischung aus ländlichen Gegenden und coolen Städten gibt. Du solltest aber den Süden nicht außer Acht lassen. Hier gibt es eine Gruppe von acht Städten, die zusammen als die spätbarocken Städte des Val di Noto in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurden. Viele dieser Orte wurden bei einem Erdbeben gegen Ende des 17. Jahrhunderts zerstört, wobei bei ihrem Wiederaufbau die kulturell wertvolle Kombination aus alten und neuen Gebäuden entstand.
Die sizilianische Küche besticht durch eine Mischung aus italienischen, griechischen, spanischen, französischen und arabischen Aromen. So isst man hier neben den schwereren italienischen Teigwaren auch leichtere Gerichte auf der Grundlage von Gemüse und Fisch. Die Sizilianer sind Naschkatzen, und so spielen Desserts in der traditionellen Küche eine wichtige Rolle. Neben Cannoli gibt es Biscuitkuchen mit einer klebrigen Marsala-Sauce, cremige Ricottatörtchen und sizilianische Granita – eine gefrorene Süßspeise, die häufig mit Brioches gereicht wird.
Im Gegensatz zu einigen anderen europäischen Urlaubsdestinationen mit großen Clubszenen ist Sizilien nicht besonders auf die Gruppe der 18- bis 30-Jährigen ausgerichtet. Das heißt aber nicht, dass das Nachtleben hier nicht gut ist. Besonders die Städte auf Sizilien sind nachts sehr belebt. Bistros am Strand und elegante urbane Cocktailbars sind leicht zu finden. Viele Orte schaffen es, gerade genug Nachtleben für junge Paare anzubieten, aber dennoch eine ruhige und entspannte Atmosphäre zu bewahren, die auch auf Familien einladend wirkt. Sizilien ist ein sehr vielseitiges Reiseziel.