Schottisches Erbe in den Städten

Von der schroffen Wildnis der nördlichen Landschaften bis zu den grellen Lichtern der Großstädte ist ein Schottland-Urlaub irgendwie immer romantisch, erholsam und gleichzeitig aufregend. Für kulturelle Unternehmungen bieten historische Städte wie Edinburgh, Glasgow und Inverness jede Menge Museen und Sehenswürdigkeiten. Angesagte Speiselokale und Bars, romantische Wintermärkte und malerische Aussichtspunkte gehören ebenso dazu wie botanische Gärten und die berühmte Royal Mile in Edinburgh.

Strände und andere Küstenabschnitte auf fast 10.000 km Länge

An der schottischen Küste warten hübsche Fischerdörfchen, alte Kirchen, schroffe Burgen und gemütliche Pubs darauf, entdeckt zu werden. Und an die breiten Sandstrände oder die Leuchttürme an den Felsküsten, zu denen du nur auf dem Seeweg gelangst, hast du dabei noch gar nicht gedacht. Bei einem Outdoor-Urlaub in Schottland kommst du in den Genuss von echt spektakulären Landschaften. Größere und kleinere Hügel – vom Arthur’s Seat, dem Haushügel von Edinburgh, bis zum Ben Nevis, dem höchsten Berg in ganz Großbritannien – sowie Wanderwege für jedes Niveau warten nur noch auf dich.

Wanderungen durch die Highlands und die Hebriden

Wenn du dem Alltag so richtig entfliehen willst, solltest du dir überlegen, die einzigartigen schottischen Inseln zu bereisen. Auf den Inneren Hebriden im Westen findest du berühmte Whisky-Brennereien auf Islay und beeindruckende Burgen auf Skye. Weiter nördlich kannst du auf Orkney die neolithischen Kulturdenkmäler erkunden und auf den Shetlandinseln das außergewöhnliche Polarlicht und die wilden Ponys beobachten. Wo auch immer du hingehst, wirst du in deinem Schottland-Urlaub ganz bestimmt großartiges sehen.

Reiseziel auf Karte anzeigen

Fragen zu Schottland? Hier sind die Antworten.

Wer weiß? Im Süden von Inverness liegt der wunderschöne Loch Ness, wo du auf einer Bootsfahrt die Ruine des Urquhart Castle bewundern und dabei auch nach dem Ungeheuer von Loch Ness Ausschau halten.
In Schottland dreht sich alles um Whisky – schließlich gibt es mehr als 100 Brennereien. Gute Distillerien findest du auf einer Tour durch die Regionen Speyside, Islay, Campbeltown und Lowlands also ganz bestimmt.
Im Sommer finden in Edinburgh lauter Kunst- und Kulturfestivals statt, sodass dies eine beliebte Reisezeit ist. Zu Neujahr wird in der Stadt Hogmanay gefeiert, wobei in allen Straßen Feststimmung herrscht. Frühling und Herbst eignen sich hervorragend, um die spektakulären Landschaften zu erkunden, sind aber auch ideale Jahreszeiten für eine Städtereise ohne allzu großes Gedränge. In den Städten Edinburgh und Glasgow gibt es zudem eine Vielzahl von Museen, Galerien und anderen Attraktionen, die das ganze Jahr über reizend sind. Da es draußen wie drinnen so viel zu tun und zu sehen gibt, ist eigentlich kein Zeitpunkt schlecht.
Wunderschöne Naturreservate, Wälder, Seen und Berge bieten dir Gelegenheiten zum Beobachten von Wildkatzen, Papageientauchern, Adlern und Walen. Eine Land- und Wassersafari ist sehr empfehlenswert.
Eines der bestgehütetsten Geheimnisse in Schottland sind die wunderschönen Strände. Mit goldenem und weißem Sand, blauem Meer und traditionellen Eisdielen können sich Alt und Jung an ihnen vergnügen. Wenn du auf einer Städtereise nach Edinburgh oder Glasgow ein bisschen Zeit am Strand verbringen möchtest, hast du Glück gehabt: Der Strand von Portobello bei Edinburgh ist ein typischer Badeort mit einer Uferpromenade. Und die hochgeschätzten Strände von Ayr und Troon liegen beide weniger als eine Stunde von Glasgow entfernt und sind daher gute Optionen für einen Tagesausflug.
Wo auch immer du in Schottland hingehst, vom Essen wirst du nicht enttäuscht sein – egal, ob du die gehobene Küche in einem Hotelrestaurant oder die Köstlichkeiten der besten städtischen Fast-Food-Lokale genießt. Klassisch schottische Wild- und Fischgerichte findest du mit den typischen Neeps und Tatties (Rüben und Kartoffeln) als Beilage in vielen Pubs und Restaurants. Aber auch internationale Restaurants sind in Städten wie Glasgow und Edinburgh angekommen. Daher solltest du problemlos etwas finden, das dir schmeckt.
Mit Attraktionen wie der Burg und der Camera Obscura in der Innenstadt ist Edinburgh für Familien ebenso unterhaltsam wie interessant. Am Strand von Portobello könnt ihr sogar einen typischen Tag am Meer verbringen. Auch die modernen Museen von Glasgow mit ihren interaktiven Ausstellungen sowie die weitläufigen Parkanlagen mit Spielplätzen und Tieren in freier Wildbahn sind gut geeignet, um überschüssige Energie loszuwerden. Doch Schottland bietet nicht nur Unterhaltungsmöglichkeiten für Familien, sondern auch Städte mit Nachtlokalen sowie abenteuerliche Wanderrouten auf dem Land.
Schottland ist berühmt für seine Highlands und Lochs sowie für Tartans und Dudelsäcke. Doch neben diesen typisch schottischen Natur- und Kulturgütern blickt das Land auch auf eine vielfältige Geschichte zurück. Berühmt sind die stattlichen Gebäude und Statuen am George Square in Glasgow. Der Einfluss des schottischen Architekten Charles Rennie Mackintosh auf die Stadt wird an Gebäuden wie dem Lighthouse-Ausstellungsraum und dem House for an Art Lover ersichtlich. Edinburgh wiederum wurde in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen und ist als Austragungsort dynamischer Kulturfestivals bekannt. Und dann gibt es auch noch Golf.
Das liegt ganz an dir. Wenn du eine Städtereise nach Edinburgh oder Glasgow machst, kommst du zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut durch. Wenn du Tagesausflüge machen willst, um die nähere Umgebung zu erkunden, kannst du ein Auto mieten oder auch eine Tagestour buchen. Von Glasgow gibt es regelmäßige Zugverbindungen zum Loch Lomond, was ebenfalls eine gute Option sein könnte, wenn du Stadt- und Landleben miteinander kombinieren möchtest.

Alle Urlaubsorte in Schottland