{0}|{1}%dur1% Nacht vom %dd% & %rd%
|{2}%dur1% Nächte vom %dd% bis %rd%
|]2,Inf]%dur1%%dur2%%dur3% Nächte vom %dd% bis %rd%

Wähle Dein Abflugdatum

Personen und Zimmer

Wie viele Zimmer brauchen Sie?

1
Finden Sie Ihren Urlaub...
easyJet Holidays Menü
Schließen
Unsere Reisespezialisten
Anrufe zum Ortstarif.
Anrufe aus de. Mobilnetz werden
mit max. 0,55 € pro/Min berechnet.
Besondere Unterstützung
Besondere Unterstützung

Für Spezielle Hilfe rufen Sie bitte an

0180 6806806

Anrufe zum Ortstarif. Anrufe aus dem deutschen Mobilnetz werden mit maximal 0,55 € pro Minute berechnet.

Rufen Sie uns an

Rufen Sie unsere Reiseexperten um eine neuen Urlaub zu buchen

0180 6806806

Rufen Sie unsere Reise Experten, um eine bestehende Urlaubsbuchung zu besprechen

0180 6180622

Anrufe zum Ortstarif. Anrufe aus dem deutschen Mobilnetz werden mit maximal 0,55 € pro Minute berechnet

Pauschalreisen in Venedig

FINDEN SIE JETZT IHREN URLAUB...

Urlaub in Venedig

Venedig trägt nicht umsonst den Beinamen "La Serenissima", auf Deutsch: "Die Durchlauchtigste". Selbst Johann Wolfgang von Goethe war von der "göttlichen Republik" begeistert und schwärmte in seiner "Italienischen Reise" im Jahr 1829 ausgiebig davon. Entdecke auch Du den einzigartigen Charme und die unnachahmliche Romantik Venedigs mit easyJet holidays!

Venedig, Hauptstadt der Region Venetien, liegt im Nordosten Italiens und hat etwa 260.000 Einwohner. Die gemäßigte Klimazone ist geprägt vom maritimen Klima der nördlichen Adria. Von November bis März hat man Temperaturen zwischen 5 und 12 Grad. Die Frühlingsmonate April und Mai liegen bei 16 bis 22 Grad. In den Sommermonaten Juni bis September liegt die Temperatur bei angenehmen 23 bis 28 Grad. Im Oktober und November ist mit relativ viel Regen zu rechnen. Der kälteste Monat ist der Januar.

Die Altstadt setzt sich aus 118 Inseln zusammen, die von unterschiedlich breiten Kanälen durchzogen sind. Das, was Deinen Urlaub in Venedig wirklich einzigartig macht, ist die Tatsache, dass Autos und Motorräder im historischen Zentrum verboten sind. Venedig liegt am Wasser und so bist Du auf die Fuß- und Wasserwege angewiesen. Wer seinen Urlaub in Venedig verbringt, kann die Stadt sehr gut zu Fuß erkunden. Allerdings sollte man sich dessen bewusst sein, dass es fast 400 Brücken mit Treppen gibt. Der historische Stadtkern besteht aus sechs „Sestiere“, also Stadtteilen: San Polo, Sante Croce, Cannaregio, Castello, San Marco und Dorsoduro. Rund ein Drittel der Venezianer wohnt im Stadtteil Cannaregio, wo sich auch der Bahnhof Venezia Santa Lucia befindet.


Was man in Venedig tun kann

Top-Ausflugsziele in Venedig

Rialto- und die Seufzerbrücke

Die Rialtobrücke gilt als eines der bedeutendsten und ältesten Bauwerke Venedigs. Sie führt über den Canal Grande und verbindet die Stadtteile San Polo und San Marco. Am Wettbewerb für die Erbauung der heute 48 Meter langen und 22 Meter breiten Rialtobrücke beteiligten sich legendäre Architekten wie Michelangelo und Andrea Palladio. Den Zuschlag für die berühmte Einbogenbrücke erhielt aber der relativ unbekannte Antonio da Ponte. Dessen Enkel Antonio Contin war der Planer der „Ponte dei Sospiri“, der „Seufzerbrücke, die den Dogenpalast mit dem Gefängnis verbindet. Auf dem Weg ins Gefängnis seufzten die Gefangenen, während sie einen letzten Blick auf die Lagune von Venedig warfen, woher der Name rührt. Du kannst die Seufzerbrücke von außen kostenlos betrachten. Wer die Brücke zu Fuß überqueren möchte, sollte sich im Voraus eine Eintrittskarte für den Dogenpalast buchen, am besten online.

Dogenpalast

Wenn Du Venedig besuchst, solltest Du Dir auch unbedingt den atemberaubend schönen Dogenpalast ansehen, der täglich geöffnet ist. Die Räume des Erdgeschosses sind prächtig, die Obergeschosse noch viel prächtiger. Eine Führung in deutscher Sprache solltest Du vorher anmelden. Wer das versäumt hat, kann aber auch per Audioguide geführt werden.

Markusplatz

Der Markusplatz ist das ehemalige Macht- und Repräsentationszentrum der Stadt und umfasst 175 m in der Länge und 82 m in der Breite. Hier angrenzend findest Du den Dogenpalast und die venezianischen Baubehörden, die „Prokuratien“, und natürlich zahllose Cafés, Bars und Restaurants. Der Besuch des Markusdoms ist gratis. Wer jedoch Galerie, Schatzkammer oder die „Pala d'Oro“ sehen möchte, muss etwas bezahlen. Da die Personenzahl begrenzt ist, musst Du mit Wartezeiten rechnen. Eine besondere Empfehlung ist die wochentägliche Abendmesse im Markusdom.

Aktivitäten in Venedig

Stadterkundung auf dem Wasserweg

Wenn Deine Füße müde sind, hast Du die Wahl zwischen den eher teuren Taxibooten (Beispiel: Markusplatz bis Tronchetto, Fahrtzeit circa 10 Minuten, Kosten circa 80 Euro) oder den deutlich günstigeren Vaporetto-Linienbooten. Wenn Du mehr als drei Fahrten am Tag machst, lohnt sich ein „Biglietto Turistico a Tempo“, das ist eine Tourist-Travel-Card mit der Du unbegrenzt viele Fahrten machen kannst.

Einkaufen in Venedig

Es lohnt sich, in Venedig einkaufen zu gehen. In den Stadtvierteln San Marco und Castello sind Kleidung, Schuhe, Accessoires und Schmuck eher hochpreisig. Preisgünstiger sind die vielen Läden in Cannaregio. Besonders bekannt in Venedig sind die berühmten Glaswaren aus Murano und die Klöppelarbeiten aus Burano. Vorsicht: Manche angebotenen Waren stammen aus Asien!

Stadt der Museen

Venedig bietet zahlreiche Museen, zum Beispiel die „Peggy Guggenheim Collection“, die „Galeria d'Arte Moderna“ und das „Museo d'Arte Orientale“, das „Museo del Settecento Veneziano“ oder auch die „Galleria dell'Accademia“. Canova-Gipsabgüsse und Sonderausstellungen kann man im „Museo Civico Correr“ betrachten. Wenn Du mehr über das Arsenal und die venezianische Schifffahrt erfahren möchtest, besuchst Du am besten das „Museo Storico Navale“.

Kirchen und Theater

Ein Blick auf die unglaublich prunkvollen Kirchen und Theater lohnt sich. Es sind architektonische Meisterleistungen, die Dich in die Vergangenheit zurückversetzen. Prachtvolle Kirchen sind unter anderem die „Santa Maria Gloriosa dei Frari“, die Frarikirche, die „Basilica di Santa Maria della Salute“, die „Basilica di San Giorgio Maggiore“ oder auch die herrliche Pfarrkirche „Santo Stefano“ mit ihrer unvergleichlichen Kassettendecke. Sehenswert ist auch das „Teatro La Fenice“, das 1996 bis auf die Grundmauern abgebrannt ist, aber nach dem ursprünglichen Entwurf von 1790 wieder aufgebaut wurde. Das zweite Theater heißt „Teatro Malibran“. Wenn Du ein Theaterstück gebucht hast, solltest Du darauf achten, in welchem der Häuser Dein Stück stattfindet!

Essen und Trinken in Venedig

In Venedig kannst Du nicht nur Pizza und Pasta genießen, sondern auch viele schmackhafte Fischgerichte. Die Spezialität ist „Fegato alla Venexiana con Polenta“, eine auf venezianische Art zubereitete Leber mit Polenta. Für den kleinen Hunger bekommst Du in vielen Bars „Tramezzini“, das sind belegte Weißbrotscheiben. Du findest aber auch viele preiswerte Selbstbedienungsrestaurants und Schnellimbisse. In den Stadtteilen San Marco und Castello sind die Restaurants eher gehoben. In Cannaregio wiederum kannst Du günstig Pizza essen gehen. In vielen Restaurants wird eine kleine Gebühr für das Gedeck, das „coperto“ berechnet. Wer direkt am Markusplatz im Café sitzt, muss in der Regel einen Obolus für die Musikkappelle bezahlen. In Bars und Cafés ist der Konsum im Stehen oft günstiger als der im Sitzen.

Venedig mit easyJet holidays

Venedig hat so viel zu bieten, dass es sich lohnt, immer wiederzukommen. Die hier genannten Tipps und Sehenswürdigkeiten sind nur ein kleiner Auszug der vielen Attraktionen, die Venedig so sehenswert machen. Egal, ob Du nur ein Wochenende oder auch länger Zeit hast: Ein Trip mit easyJet holidays nach Venedig lohnt sich!


Reiseführer Venedig