Holidays in Campania

Ein herrliches Fleckchen Erde im Südwesten Italiens

In der Region Kampanien im Südwesten Italiens erwarten dich einige der spektakulärsten Landschaften des ganzen Landes. Sanfte Hügel und idyllische Gegenden gibt es hier im Überfluss, ganz zu schweigen von der atemberaubenden Amalfiküste und dem pulsierenden Neapel, der drittgrößten Stadt Italiens. Außerdem kannst du im Urlaub in Kampanien einen der größten italienischen Nationalparks besuchen, den Nationalpark Cilento und Vallo di Diano. Angesichts des breiten Spektrums an hochwertigen Erzeugnissen, die in der Region angebaut werden, ist es nicht verwunderlich, dass Kampanien ein Mekka für Feinschmecker ist.

Die Region ist bekannt für ihre Obst-, Gemüse- und Blumenproduktion, insbesondere für Nüsse, Tomaten und Zitronen, und die Amalfiküste wird für ihre Meeresfrüchte und die große Anzahl an Restaurants mit Michelin-Sternen gefeiert. Beliebte Gerichte wie Spaghetti alle Vongole und Caprese-Salat stammen aus dieser Region. Das berühmteste Gericht von allen – die Pizza – kommt jedoch aus Neapel.

Aber bei einem Kampanien-Urlaub geht es nicht nur ums Essen, sondern auch um Geschichte, beeindruckende Architektur und wilde Schönheit in Hülle und Fülle. An einem Tag kannst du die Ruinen von Pompeji besichtigen, am nächsten eine Bootsfahrt zu den Inseln Capri, Ischia und Procida unternehmen. Da es so viele Städte, Küstenlandschaften und Berge zu erkunden gibt, ist die Entscheidung, wie lange man in Kampanien Urlaub machen möchte, der wahrscheinlich schwierigste Teil eines Urlaubs in Kampanien.

Alle Urlaubsorte in Kampanien

Reiseziel auf Karte anzeigen

Fragen zum Kampanien-Urlaub? Hier sind die Antworten.

Kampanien verfügt ganzjährig über ein warmes, angenehmes Klima. Im Sommer kann man mit Höchsttemperaturen von etwa 31 °C rechnen, im Winter mit 14 °C.
Die antiken Ruinen von Pompeji sind nur 26 Kilometer von Neapel entfernt. Diese unglaubliche historische Ausgrabungsstätte ist in etwa 40 Minuten mit dem Zug vom Stadtzentrum aus zu erreichen.
Jede Jahreszeit ist gut. Für Sonnenanbeter und Strandliebhaber ist der Sommer die erste Wahl, denn dann ist es durchweg heiß und sonnig. Herbst und Frühling bringen mildere Temperaturen mit sich und sind ideal für alle, die die Sehenswürdigkeiten besichtigen und gleichzeitig die Hitze des Hochsommers meiden möchten. Der Winter ist eine ruhigere Jahreszeit, vor allem an der Küste, und die Preise sind zu dieser Zeit viel niedriger. Besonders reizvoll ist Neapel zur Weihnachtszeit, da man sich hier ganz auf festliche Einkäufe und Feiern konzentrieren kann. Besuche die Via dei Presepi, die berühmte Straße mit der weltweit größten Auswahl an Krippen.
Limoncello ist ein beliebter italienischer Likör, der in der Regel aus sorrentinischen Zitronen und einer Spirituose wie Grappa oder Wodka hergestellt wird. Er wird traditionell nach dem Abendessen in einem eisgekühlten Glas serviert.
Die Amalfiküste ist sowohl mit weiten Sandstränden als auch mit abgelegenen Buchten gesegnet. In der Region Cilento gibt es einige der besten Strände der Gegend. Positano ist wegen der vielen schönen Strände am beliebtesten. In Punta del Capo, das zwischen den Klippen von Sorrent liegt, befinden sich die malerischen Ruinen einer römischen Villa, während Marina di Paestum für seine griechischen Tempel und sein kristallklares Wasser berühmt ist. Ein weiteres sehenswertes Strandziel ist die Stadt Vico Equense. Sie hat mehrere schöne Strände zu bieten, von denen einer von einem Turm aus dem 17. Jahrhundert überragt wird.
Obwohl ein Kampanien-Urlaub für Reisende jeden Alters eine ausgezeichnete Wahl ist, ist es besonders bei Familien beliebt, da es für jeden etwas zu bieten hat. Kinder sind in ganz Italien willkommen und werden mit Stränden, Outdoor-Aktivitäten, kinderfreundlichen Einrichtungen sowie Pizza und Eiscreme, die fast überall auf der Speisekarte stehen, bestens versorgt. Erwachsene werden von der Landschaft, der Kultur, dem Essen und dem Wein begeistert sein. Wenn du sehr kleine Kinder hast, wird dir ein Strandurlaub in Kampanien vielleicht besser gefallen als eine Städtereise, da die kopfsteingepflasterten Straßen für Kinderwagen schwierig zu bewältigen sein können. Aber egal, wofür du dich entscheidest, Kampanien ist die perfekte Wahl für einen entspannten und dennoch anspruchsvollen Familienurlaub.
Ein Auto ist nicht unbedingt erforderlich, aber es ist sehr praktisch, wenn du viel unterwegs sein möchtest. Ein Roadtrip durch die malerische Landschaft der Amalfiküste, bei dem du an jedem attraktiven Dorf, das du passierst, anhältst, ist ideal, um Erfahrungen abseits der ausgetretenen Pfade zu sammeln. Wenn du die Küste richtig erkunden willst, kannst du mit einem Mietwagen die weniger überlaufenen Strände besser erreichen und bist flexibler. Wenn du aber nur Neapel besuchen möchtest, brauchst du kein Auto, denn mit der U-Bahn kommt man gut in der Stadt herum.
Die Inseln vor der Amalfiküste lassen sich leicht auf einem Bootsausflug erkunden. Eine Bootsfahrt rund um die Inseln dauert einen einzigen Tag, durchschnittlich acht Stunden, und gibt dir die Möglichkeit, die Sehenswürdigkeiten und Eindrücke des kampanischen Archipels zu genießen und sogar einige Wassersportarten zu betreiben. Die Insel Capri ist das beliebteste Ziel, aber auch Ischia und Procida sind zu empfehlen. Sie alle sind für ihre Strände, traumhaften Aussichten und exklusiven Spas und Boutiquen berühmt. Du kannst entweder eine Bootstour um die beliebtesten Inseln buchen oder eine von ihnen ausgiebiger erkunden.
Es gibt im Kampanien-Urlaub so viel zu tun und zu sehen, dass du dir mehr Zeit lassen solltest, als du denkst. Für einen wirklich erholsamen Urlaub und um ein wenig von allem zu sehen, was die Region zu bieten hat, empfiehlt es sich, mindestens eine Woche einzuplanen. So bleibt genug Zeit für Strandtage, einen Bootsausflug zu den Inseln, einen Ausflug nach Neapel oder Pompeji und die Erkundung der wunderschönen Natur in den Nationalparks. Wenn du eine kurze Städtereise machen willst, kannst du das Beste von Neapel in zwei bis fünf Tagen entdecken. Aber du wirst auf jeden Fall wiederkommen wollen.