Hauptmenü

coronavirus-easyjet-travel-insurance

easyJet Reiseversicherung


Verkaufte Policen/neue Reisen, die im Rahmen bestehender Policen am oder nach dem 11. März 2020, 16:27 Uhr gebucht wurden


Am 11. März 2020 wurde um 16.27 Uhr der Coronavirus-Ausbruch (Covid-19) von der Weltgesundheitsorganisation zur Pandemie erklärt und so zu einem weltweit „bekannten Ereignis“.


Hinweis für unsere Kunden


  • Der Ausbruch des Coronavirus ist ein „bekanntes Ereignis“ und wird nun von der Weltgesundheitsorganisation offiziell als Pandemie eingestuft.

  • Zwar bieten wir keine besondere Leistung oder Absicherung bei Stornierung oder Reiseunterbrechung wegen eines bekannten Ereignisses oder Umstands, dennoch wissen wir zu schätzen, wenn unsere Kunden weiterhin eine Reise planen.

  • Nachfolgend findest du eine Zusammenfassung dazu, was im Rahmen einer bestehenden Police beim Kauf einer neuen easyJet Reiseversicherung oder bei Buchung einer neuen Reise abgedeckt ist und was nicht.

  • Du kannst darauf vertrauen, dass eine Ansteckung mit Covid-19 im Ausland durch deine easyJet Reiseversicherung abgedeckt ist und dass, wenn du am gebuchten Reisetag nicht reisen kannst oder willst, eine 100-prozentige Erstattung deiner Versicherungsprämie für deine gekaufte Versicherung erhältst (sofern du eine Einzelreiseversicherung gekauft hast und keinen Anspruch daraus geltend machst).

  • Wir empfehlen dir bei der Buchung einer neuen Reise deine Reisepläne so flexibel wie möglich zu gestalten: Buche Flüge, die erstattungsfähig sind, und Unterkünfte, die bis zum Abflugdatum storniert werden können (dies minimiert deine Kosten, wenn du nicht reisen kannst). Informiere außerdem deinen Reiseveranstalter/Reisebüro/Fluggesellschaft/Hotel etc. so schnell wie möglich, sobald du weißt, dass du nicht reisen wirst.

  • Die Situation ändert sich ständig und du solltest dich über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden halten, zum Beispiel über: https://www.gov.uk/government/organisations/foreign-commonwealth-office.

Was ist nicht abgedeckt:


  • Ansprüche aus den folgenden Gründen aufgrund der Coronavirus-Epidemie:

    • Stornierung
    • Verspätung, Abbruch, verpasste Abreise und verpasste Verbindung
    • Reiseunterbrechung (Verkürzung einer Reise)

  • Quarantäne während einer Auslandsreise und damit verbundene Kosten (außer, wenn du durch einen behandelnden Arzt unter Quarantäne gestellt wirst)

  • Reisen entgegen dem Rat des Foreign Commonwealth Office oder einer gleichwertigen Regierung oder nationalen Behörde oder der Weltgesundheitsorganisation in ein betroffenes Land oder Gebiet.

Was ist abgedeckt:


  • Medizinische Nothilfe und Kosten, wenn du im Ausland während einer Reise (nicht in deinem Wohnsitzland) krank wirst, dich verletzt oder unter Quarantäne gestellt wirst (auf Anordnung eines behandelnden Arztes), sei es aufgrund von Covid-19 oder anderer Umstände, die nicht durch diese Richtlinie ausdrücklich ausgeschlossen sind.

  • Ansprüche wegen Stornierung und Unterbrechung der Reise (Verkürzung der Reise) aufgrund von Unfalltod, Verletzung, eigener Krankheit oder eines nahen Verwandten, Reisebegleiters oder einer Person, bei der du während deiner Reise eine Unterkunft vereinbart hast (sofern dies NICHT durch Covid-19 oder andere „bekannte Ereignisse“ verursacht wurde).

  • Persönlicher Besitz, Bargeld und persönliche Haftungsgründe, die auch üblicherweise von Inhabern einer easyJet Reiseversicherung im Rahmen des ausgewählten Tarifs in Anspruch genommen werden können.

Bitte beachte die vollständigen allgemeinen Geschäftsbedingungen.