Hauptmenü

Nachhaltigkeit > Bale Mountains

 

 

 

 

 

 


Wusstest du, dass wir bei easyJet die treibstoffverursachten CO2-Emissionen all unserer Flüge ausgleichen?

In unserer Besser-Reisen-Serie werden einige der Projekte vorgestellt, die wir finanziell unterstützen, um dies zu ermöglichen. Wir möchten dir auch einige Initiativen zeigen, die helfen, unsere Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren.

Jetzt ansehen und mehr über das Projekt erfahren



Das Bale mountains projekt

 

In Äthiopiens grösstem Bergwald gelegen, sind die Bale Mountains ein blühender Lebensraum, der eine wichtige Rolle in unserem Ökosystem spielt. Die Unterstützung dieses Projekts stärkt das lokale Gemeinwesen und bietet einen nachhaltigen Nutzen, der zum Schutz unserer Wälder beiträgt.

 

 

 


Wie funktioniert das?

 

Roher Honig, Kaffeebohnen und eine Vielzahl von Beeren sind nur einige der reichhaltigen Naturprodukte, die der Wald der Bale Mountains hervorbringt. Das Projekt unterstützt die lokalen Gemeinden dabei, diese Produkte nachhaltig anzubauen und das Land zu bewirtschaften. Dies geschieht durch gemeinnützige Organisationen, die die Grundlagen für die Stärkung der lokalen Bevölkerung und die Verbesserung der nachhaltigen Bewirtschaftung der Waldressourcen schaffen.

 


Welchen Nutzen hat dieses Projekt bislang gezeigt?

 

Die Pflege des Waldes hat zu vielen Vorteilen für die Menschen und Tiere geführt, die dort Zuhause sind: Von der Zunahme der Artenvielfalt bis hin zu lokalen Flüssen, die nur saisonal vorkamen und nun wieder ganzjährig fliessen. Die lokale Bevölkerung hat auch festgestellt, dass der schonendere Umgang mit dem Wald ihre Lebensqualität insgesamt erhöht hat.

Im Rahmen dieses Projekts werden auch lokale Waldbewohner in der brennstoffeffizienten Herstellung von Öfen geschult. Allein in den ersten beiden Phasen wurden 26.000 brennstoffsparende Öfen produziert, die dann an bedürftige Haushalte verteilt wurden. Da sie effizienter brennen und weniger Rauch in Innenräumen erzeugen, haben die Kochherde einen signifikant positiven Einfluss auf die Verbesserung der Gesundheit und die Reduzierung der Entwaldung.


Ein paar Fakten

Das Projekt umfasst 333.924 Hektar Wald und zielt darauf ab, die Abholzung in den ersten 5 Jahren um 50 % und am Ende der Projektlaufzeit im Jahr 2031 insgesamt um 70 % zu reduzieren. Dies steht im Vergleich zu einem Szenario, in dem kein Projekt organisert wird.

Betrachtet man das vorhergesagte Ausmass der Entwaldung im Vergleich zu dem tatsächlichen Ausmass, wurden bis jetzt 20.677 Hektar Wald seit dem Start des Projekts in 2012 gerettet – das entspricht 9.3 Millionen Tonnen CO2-Emissionen.

Das Projekt unterstützt die Einheimischen auch bei der Verbesserung der Anbaumethoden. So werden sie beispielsweise in den Bereichen Bienenzucht, Ökotourismus, Gemüse- und Obstanbau sowie Viehzucht geschult.

Erfahre mehr über die weiteren Projekte der Besser-Reisen-Serie, u.a. über unsere neuen recycelten Uniformen oder wie wir dazu beitragen, den Weg zu emissionsfreien Flügen zu ebnen.  Erfahre ausserdem mehr darüber, wie wir die Branche im nachhaltigen Reisen anführen.