Hauptmenü

ATOL-Schutz

Alle gemeinsam gebuchten Flüge und Mietwagen sind jetzt durch ATOL abgesichert!


Großartige Neuigkeiten: Wenn Sie einen Flug und einen Mietwagen gleichzeitig buchen, verfügt Ihre Buchung, ebenso wie bei einer Pauschalreise, über alle Vorteile des ATOL-Schutzes.

Was bedeutet die ATOL-Absicherung?

ATOL – oder “Air Travel Organiser’s Licence” bedeutet, dass, wenn ein Unternehmen den Handel einstellt, weil es beispielsweise unter Verwaltung gestellt wurde, ATOL Sie davor schützt, Geld zu verlieren oder im Ausland mittellos festzusitzen.

Alle Flüge und Mietwagen, die gemeinsam gebucht werden, sind nun gesetzlich durch ATOL abgesichert. Wenn wir also in Not geraten sollten, können wir Ihnen trotzdem garantieren, dass Sie Ihre Reise abschließen und sicher wieder nach Hause kommen, oder wenn Sie Ihre Reise noch nicht angetreten haben, eine vollständige Rückerstattung erhalten.

Und nun zum Kleingedruckten: Ihre wichtigsten Rechte gemäß der Richtlinie (EU) 2015/2302:


  • Reisende erhalten alle wichtigen Informationen über die Pauschalreise, bevor sie den Vertrag für die Reise abschließen.

  • Es gibt immer mindestens einen Händler, der für die ordnungsgemäße Erbringung aller im Vertrag enthaltenen Reiseleistungen haftet.

  • Reisenden wird eine Notrufnummer oder eine Kontaktstelle genannt, über die sie sich an den Veranstalter oder das Reisebüro wenden können. Sie können sich mit easyJet per telefon, e-mail oder webchat in Verbindung setzen. Details finden Sie auf unserer Kontaktseite.

  • Reisende können die Pauschalreise unter Einhaltung einer angemessenen Frist und möglicherweise gegen zusätzliche Kosten an eine andere Person übertragen.

  • Der Preis der Pauschalreise darf nur dann erhöht werden, wenn bestimmte Kosten steigen (z. B. Treibstoffpreise), wenn dies ausdrücklich im Vertrag vorgesehen ist und in jedem Fall nicht später als 20 Tage vor Beginn der Pauschalreise. Wenn die Preiserhöhung 8 % der ursprünglichen Pauschalreise übersteigt, kann der Reisende den Vertrag kündigen. Falls sich der Veranstalter eine Preiserhöhung vorbehält, hat der Reisende Anspruch auf Preisminderung, wenn die entsprechenden Kosten sinken.

  • Reisende können den Vertrag kündigen, ohne eine Kündigungsgebühr bezahlen zu müssen, und sie erhalten eine volle Rückerstattung der Zahlungen, wenn sich wesentliche Elemente der Pauschalreise, mit Ausnahme des Preises, erheblich ändern. Wenn der für die Pauschalreise verantwortliche Händler vor dem Beginn der Reise die Pauschalreise storniert, haben Reisende Anspruch auf eine Rückerstattung und gegebenenfalls auf eine Entschädigung.

  • Reisende können vor Beginn der Pauschalreise den Vertrag kündigen, ohne eine Kündigungsgebühr bezahlen zu müssen, falls außergewöhnliche Umstände eintreten, beispielsweise wenn es ernsthafte Sicherheitsprobleme am Zielort gibt, welche die Pauschalreise beeinträchtigen könnten.

  • Darüber hinaus können Reisende jederzeit vor Beginn der Pauschalreise den Vertrag durch Entrichtung einer angemessenen und vertretbaren Kündigungsgebühr kündigen.

  • Wenn nach dem Beginn der Pauschalreise wesentliche Teile der Reise nicht wie vereinbart bereitgestellt werden können, müssen dem Reisenden geeignete alternative Arrangements ohne zusätzliche Kosten angeboten werden. Reisende können den Vertrag ohne Zahlung einer Kündigungsgebühr kündigen, wenn die Leistungen nicht vertragsgemäß erbracht werden, dies die Leistung der Pauschalreise wesentlich beeinträchtigt und der Veranstalter das Problem nicht beheben kann.

  • Reisende haben außerdem Anspruch auf Preisminderung und/oder Schadenersatz, wenn die Reiseleistungen nicht oder nicht ordnungsgemäß erbracht werden.

  • Der Veranstalter muss Hilfe leisten, wenn der Reisende in Schwierigkeiten gerät.

  • Wenn der Veranstalter oder in einigen Mitgliedstaaten der Einzelhändler zahlungsunfähig wird, werden die Zahlungen zurückerstattet. Wenn der Organisator oder gegebenenfalls der Einzelhändler nach dem Beginn der Pauschalreise zahlungsunfähig wird und falls ein Transport im Paket enthalten ist, ist der Rücktransport der Reisenden abgesichert. Wir (EasyJet Airline Company Limited) haben den Insolvenzschutz im Rahmen des ATOL-Programms, das von der Civil Aviation Authority (CAA) des Vereinigten Königreichs verwaltet wird, abgeschlossen. Reisende können sich auf folgendem Weg an die CAA wenden, falls Dienstleistungen aufgrund unserer Insolvenz verweigert werden.

CAA-Kontaktdaten:

The Civil Aviation Authority
Gatwick Airport South
West Sussex
RH6 0YR
claims@caa.co.uk
ATOL-Hotline: 020 7453 6350
Website: www.atol.org.uk

Die Richtlinie (EU) 2015/2302, die in britisches Recht umgesetzt wurde, finden Sie hier