easyJet Homepage

Flamenco-Tänzer, Tapas, Pferde und Sherry – könnte es irgendwas noch typisch Spanischeres geben als Jerez de la Frontera?

Spaniens gastronomische Symbiose ’ diese Stadt bietet die perfekte Verbindung von Essen und Wein. Hier wird das Leben buchstäblich mit Sherry und Tapas angetrieben - und von Flamenco-Klängen begleitet. Sie ist berühmt für ihr jährliches Flamenco-Festival, aber du kannst den Tanz auch in den Peñas (Clubs), Tabancos (Bars im alten Stil) und bis spät in die Nacht auf den Plätzen draußen erleben.

Gepflasterte Gassen, Plazas und barocke Kirchen machen die Erkundung dieser spanischen Stadt zu einem Vergnügen - und es gibt jede Menge Schätze für Instagram zu finden. Jerez ist berühmt für drei Dinge: Flamenco, Sherry und Pferde. Eine Reise nach Jerez ist deswegen ohne einen Besuch der Königlichen Andalusischen Reitschule nicht komplett. Staune, wenn die berühmten andalusischen Pferde für ihre weltberühmten Tänze trainieren und sieh zu, wie sie durch den Ring tänzeln. Es gibt auch ein Museum, in dem jahrhundertealte Reitausrüstungen ausgestellt werden.

Vielleicht kennst du Sherry als den staubigen, Starkwein, den deine Oma im Schrank versteckt hat, aber hier in Jerez wird dieses absolut missverstandene Getränk gefeiert. Sherry kommt nur von einem Ort auf der Welt – du hast es erraten: aus dem Sherry-Dreieck der Städte Jerez de la Frontera, Sanlucar de Barrameda und El Puerto de Santa Maria in Andalusien. Einheimische kommen in die Bodegas, um ihre Flaschen für nur ein paar Euro zu füllen, und du kannst den Sherry in fast jeder Bar finden.

Also – worauf wartest du noch? Zieh deine Tanzschuh an und starte jetzt deinen Flamenco-Trip nach Jerez!


null


Flüge Hotels Autos Urlaub