easyJet Homepage

Billigflüge nach Salzburg

Wenn Sie einen Kurztrip oder eine längere Reise nach Salzburg suchen, dann buchen Sie einen günstigen Flug mit easyJet. Salzburg trug ursprünglich den Namen Juvavum und war ein Handelsposten auf einer der wichtigsten Routen des Römischen Reichs. Während der harten Zeiten nach dem Überfall der Goten auf Rom verfiel der westliche Teil des Reichs und Salzburg mit ihm. Übrig blieb einzig und allein ein kleines Dorf. Im Jahre 696 n. Chr. wurde die Stadt wieder zu neuem Leben erweckt. Bischof Rupert war so vernarrt in die Schönheit dieser Gegend, dass er Salzburg nach dem Fluss Salzach ihren heutigen Namen gab und sie zu einem Bischofssitz machte. Seine Nachfolger, die Bischöfe Wolf Dietrich, Markus Sittikusand und Paris Lodron trugen einen wesentlichen Teil zu dem Salzburg bei, wie wir es heute kennen, insbesondere mit seinen Barockkirchen, -palästen und –schlössern. Die meisten der Kulturschätze, einschließlich der Altstadt und der Hohensalzburg befinden sich im westlichen Teil der Stadt, der als Salzachufer bekannt ist.

Einer der herausragendsten Genies der Welt, Wolfgang Amadeus Mozart wurde
hier im Jahr 1756 geboren. Sein Geburtshaus, das Hagenauer Haus, steht heute noch. Im Juli und August jeden Jahres werden ihm zu Ehren die „Salzburger Festspiele“ veranstaltet.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Salzburg zu einem der wichtigsten Handelszentren Österreichs, aber auch zu einem der meist besuchten Reiseziele. Einer der wichtigsten Gründe hierfür war der 1964 gedrehte Film „Sound of Music“. Das neue Salzburg mit seinen Banken, Zug- und Busstationen, dem Mirabellplatz und den vielen preisgünstigen Hotels ist am rechten Salzachufer in die Höhe geschossen.

Zuerst sollte man eine Fahrt mit der Seilbahn zur Festung Hohensalzburg unternehmen. Diese ist die am besten erhaltene mittelalterliche Festung Zentraleuropas und die Aussicht
von dem über 500 Meter hohen Festungsberg ist bemerkenswert. Im Norden liegt
die Stadt mit ihren Kirchtürmen und im Süden sind die Alpen zu sehen. Die meisten Sehenswürdigkeiten Salzburgs befinden sich in der Altstadt. Jedoch ist es wahrscheinlich vor allem der Charme des Stadtteils selbst, der die Besucher anzieht. Die Altstadt ist eine denkmalgeschützte Stätte des UNESCO Welterbes und ist voller malerischer Plätze, Springbrunnen, plumper mittelalterlicher Gebäude, gehämmerter Eisenschilder und vielem mehr.

Salzburg besitzt viele nette Lokale und eine überraschend große Auswahl an Bars. Wie sooft in Zentraleuropa können die besten Eindrücke des Lokalkolorits in den traditionellen Kneipen und Restaurants gefunden werden. Rustikale Umgebung, große Portionen und hohe Biergläser – und möglicherweise der lokale Favorit Stiegl – darum geht es hier. Anders gesagt, machen Sie sich auf den Weg zu den wundervollen Biergärten Salzburgs. Statten Sie dem Augustiner Bräu (in der Augustinergasse 4) einen Besuch ab. Dort wird das Bier immer noch von Mönchen gebraut, oder probieren Sie den Stieglkeller (Festungsgasse 10) aus. Dieser ist Teil der Stiegl Brauerei.

 

Flüge Hotels Autos Urlaub