easyJet Homepage

Billigflüge nach Reykjavík

Islands Hauptstadt Reykjavík ist ein Schmelztiegel aus Altem und Neuem, wo Wikinger und Elfen auf Rockstars und Clubgänger treffen.

Es ist seit 1845 Islands offizielle Hauptstadt, aber erst im 20. Jahrhundert wurde es von einer ländlichen und bäuerlichen Gemeinde zu der modernen Stadt, die es heute ist.

Der Legende nach wurde die Lage von Reykjavík von den Göttern selbst ausgesucht, denn es grenzt auf einer Seite an den Ozean und auf der anderen Seite an eine Vulkanlandschaft. Die mittelalterliche Schrift über die Besiedlung von Island, die Landnáma, besagt, dass der normannische Häuptling Ingólfr Arnarson die Beine seines Stuhls über Bord geworden hat, als er mit seinem Schiff an der Küste entlang segelte. Er wollte dort siedeln, wo die Götter sie wieder anspülen lassen würden.

Wenn man sich die wunderschöne Landschaft von Reykjavík ansieht, fällt es schwer zu glauben, dass dieser Ort nichts Magisches hat. Und nur eine kurze Autofahrt entfernt findet man Vulkankrater und dampfende heiße Seen. Ein Zeugnis dafür, dass unter der Oberfläche Islands ständig eine große Lavablase blubbert.

Reykjavík ist heute ein florierendes Geschäfts- und Kulturzentrum. Man sieht dennoch überall die Spuren der Wikinger und das vulkanische Herz der Insel. Eine der einzigartigsten Attraktionen der Stadt ist die Möglichkeit, das Magma zu nutzen, das unter den Straßen entlang fließt, indem man eins der geothermalen Außenschwimmbecken besucht, die mit Wasser aus versteckt liegenden Lavaströmen beheizt werden Diese Schwimmbecken gibt es in ganz Island. Sie sind ein perfekter Ort zum Trainieren und entspannen und gleichzeitig ein Treffpunkt für die Bewohner der Insel, wo sie Neuigkeiten und Tratsch austauschen.

Island hat eine starke Kulturgeschichte, die auf die normannischen Sagen aus dem Mittelalter zurückgeht. Diese Sagen sind noch heute sehr beliebt. Das reiche künstlerische Erbe beeinflusst immer noch die modernen Künstler auf der Insel, und in den Museen und Galerien von Reykjavík werden viele verschiedene Werke ausgestellt, von bereits bekannten und gefeierten bis hin zu experimentellen und aufstrebenden.

Die Einwohner der Stadt scheinen tagsüber im Allgemeinen bescheiden und nachdenklich. Nachts wandeln sie sich aber, und das verleiht Reykjavík seinen Ruf, eine der Städte mit dem besten Nachtleben Europas zu sein. Die Isländer feiern heftig und lang. Die meisten Bars im Stadtzentrum sind freitags und samstags bis in die frühen Morgenstunden geöffnet und schließen in der Regel gegen 6 Uhr.

In den letzten Jahren hat Reykjavík weltweit berühmte Musiker hervorgebracht, beispielsweise Björk und Sigur Rós, und die florierende Livemusikszene lässt vermuten, dass es dort noch viel mehr Acts zu entdecken gibt.

Reykjavík ist im weltweiten Vergleich zwar eine eher junge Hauptstadt, aber es ist auch eine Mischung aus Moderne und Tradition. Das bedeutet, dass es für Besucher viel zu entdecken und anzusehen gibt.

 

Flüge Hotels Autos Urlaub