easyJet Homepage

Billigflüge nach Athen

Zur Akropolis? Gähn! Abrisshäuser gibt es in Berlin schon genug. Gut, dass ein paar nette Athener bei ihrem letzten Berlinbesuch ein paar noch nettere Tipps hinterlassen haben.

 

Ganz großes Kino
Was ist schöner als unter freiem Sternenhimmel im Kino zu sitzen? Zum Beispiel ein Kino, das genauso alt ist, wie die Filme, die es zeigt! Das „Thisseion“-Theater existiert seit den 50er-Jahren – und zeigt neben neuen Streifen auch viele Klassiker aus dieser Zeit. 
http://goo.gl/maps/59r2b

Auf Landpartie in der City
Bergdorf-Idylle mitten in der Großstadt: Die Taverna „Vyzantino“ verzaubert ihre Gäste mit landestypischem Flair. Unter Pinienbäumen gibt es traditionelle griechische Gerichte zu angemessenen Preisen.
http://goo.gl/maps/RNlb5

Kulturelle Vielfalt
Auf dem „Athens & Epidaurus Festival“ treten jedes Jahr Musikgrößen wie Pavarotti und Top-Tänzer wie die Pina-Bausch-Company auf. Während des bunten Kultur-Events von Juli bis August wird in der ganzen Stadt ausgelassen gefeiert
www.greekfestival.gr/en

Historische Shopping-Tour
„Monastiraki“ ist in Athen das Shopping-Viertel Nummer eins – besonders wenn’s um Vintage und Antikes geht. Besonders schöne Schnäppchen findet man sonntags auf dem Flohmarkt, der durch seinen besonderen Basar-Charakter besticht. Handeln erlaubt!
http://goo.gl/maps/kQ3o0

Erfrischender Energiekick
Einen typischen Frappé, den griechischen Eiscafé, genießt man stilecht in der Adrianou-Straße im Stadtteil Monastiraki. Aus einem der bezaubernden Cafés hat man einen einzigartigen Blick auf die Akropolis. Eine weitere Sehenswürdigkeit in Sichtweite: Haus Nummer 96 gilt als das älteste Athens
http://goo.gl/maps/YRYcW

Badespaß
Für entspannte Abwechslung vom Kulturprogramm der City sorgen die malerischen Inseln vor der Küste Athens. Für einen spontanen Tagesausflug zum Strand eignen sich besonders Aegina, Angistri, Poros und Hydra.
http://www.athensguide.com/aegina.html

Kreative Mittagspause
In der Cafeteria der „National School of Fine Arts“ gibt es von nachmittags bis Mitternacht Erfrischungen und Snacks. Genießen kann man diese am Besten im Innenhof der Akademie, ein wunderbar ruhig gelegener Ort, der von Studentenateliers umgeben ist.
http://goo.gl/maps/nI34O

Zeitreise
Im Club „Blue Vox“ kommen vor allem Fans von Rock’n’Roll, Boogie und Swing voll auf ihre Kosten. Ambiente und Deko im Stil der 50er- und 60er-Jahre sowie Hits von Elvis bis Buddy Holly entführen Besucher in längst vergangene Zeiten.
http://goo.gl/maps/6GvYV

Entdeckungsreise auf zwei Rädern
Fahrräder? Sieht man in Athen kaum – zumindest bisher nicht! Die Organisatoren des „Friday-Freeday“ wollen das ändern, und organisieren jeden Freitag eine Radtour durch die ganze Stadt. Los geht’s um 21.30 Uhr am Thisseion-Platz.
http://www.funkyride.gr/

Köstliche Versuchung
Ofenfrisches Brot, Zimtschnecken, Spinatkuchen und in schwarze Schokolade getauchte Sesamringe: Das Angebot in der Bäckerei „La bella Fornarina“ ist exklusiv – und nicht ganz günstig. Ein Besuch lohnt sich trotzdem. Ein Geheimtipp für genussvolle Genießer
http://www.labellafornarina.gr/

Gegen das Licht
Nicht nur für Fashionistas ist ein Besuch bei „Xristodoulos“ Pflicht. Der It-Optiker verkauft Vintage-Sonnenbrillen aus fast allen Jahrzehnten – stundenlanges Ausprobieren ist nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht.
http://goo.gl/maps/8HgV0

Einfach mehr sehen
A.T.A. steht für „Alternative Tours of Athens“ – und bietet ein buntes Programm, das in keinem Reiseführer steht. Auf innovativen Stadtrundgängen geht’s zu Highlights und Geheimtipps von Architektur über Street Art bis Night Life. Abwechslungsreich und spannend
http://www.atathens.org/home-en.html

Vier auf einen Streich
Die vielleicht besten Partys der Stadt werden im „SIX D.O.G.S.“ gefeiert. Die farbenfrohe Location vereint Café, Bar, Galerie und Konzert-Saal. Der versteckte Garten ist ein Geheimtipp
http://sixdogs.gr/?cat=24
 

Abseits bekannter Einkaufspfade
Die Einkaufsstraße Ermou? Kennt jeder! Individuell und spannender ist hingegen ein Abstecher in die Parallelstraßen Karageorgi Servias und Koloktroni. Dort gibt es kleine Boutiquen, Kurzwarengeschäfte und traditionelle Süßigkeiten-Shops zu entdecken.
http://goo.gl/maps/F1MRP

Romantisch Flanieren
Bei einem romantischen Spaziergang entlang der Küste von Faliro entspannt Zeit zu zweit verbringen. Tipp: In den frühen Abendstunden ein einfaches Essen bei „Prapas“ genießen – Sonnenuntergang und Meerblick inklusive.
http://goo.gl/maps/vqrIu

Happy Hipster
Handgemachte Schmuckstücke für Hipster und andere Modebewusste lassen sich bei „Paul Sarz“ erstöbern. Besonders angesagt sind derzeit Ketten mit Schnurrbart-Anhänger.
http://www.paulsarz.com/


Draußen schmeckt’s am besten
Der schönste Picknick-Platz Athens ist der Filopappou-Hügel (auch Musenhügel) mit Blick auf die Akropolis, die Stadt und das Meer. Frische Snacks vorher auf einem der vielen Wochenmärkte einkaufen. Geht immer: „Koulouri“, der leckere griechische Sesamring.
http://goo.gl/maps/yTZPb

Entwürfe aus aller Welt
Schmuckstücke, Klamotten, kleine Objekte: Im „Occhi“-Concept-Store findet sich alles, was das Shopping-Herz begehrt. Die Kreationen kommen von jungen Designern aus Griechenland und aus aller Welt. Nicht ganz billig – aber den Preis wert.
http://www.occhi.biz/v2/index.php/

Technik trifft Kultur
Das Industrie-Museum „Technopolis“ beherbergt Ausstellungen, Partys, Konzerte, das Athener Jazz-Festival und die Fashion Week. Fast jeden Abend gibt es eine andere Veranstaltung, tagsüber lohnt sich ein Spaziergang über das historische Gelände mit Zwischenstopp in der gemütlichen Cafeteria.
http://www.technopolis-athens.com/web/guest/home

Tanzen statt Spielen
Funk und Soul die ganze Nacht, wo früher eher tagsüber Betrieb war: Der Club „Nipiagogeio“ im It-Viertel Gazi ist ein ehemaliger Kindergarten – und heute eine der heißesten Adressen der Stadt. Wer vor 24 Uhr kommt, muss nicht vor der Tür Schlange stehen.
http://goo.gl/maps/5Eqh4



 

Flüge Hotels Autos Urlaub