easyJet Homepage

Billigflüge nach Nizza

Hier liegen die dicken Pötte: Die Côte d’Azur ist die Heimat des Jet-Sets – und Nizza ihre Hauptstadt. Zu teuer? Auch mit schmalem Geldbeutel lässt es sich hier leben wie Brigitte Bardot in ihren besten Zeiten.

nullF(r)isch aus Tradition
Austern und Schalentiere de luxe: Im „Café de Turin“ gibt es täglich frische Meeresfrüchte aus eigener Zucht – und das seit 1891 in sechster Generation. Das Auge isst mit bei der Lage an der Piazza Garibaldi, einem der schönsten historischen Plätze der Stadt.
http://www.cafedeturin.fr/

null

Aus gutem Stall
Perfekt für eine Stärkung nach dem Bummel durch die Altstadt – oder als Grundlage für lange Nächte: Typisch französische Küche wie Fischsuppe oder Flammkuchen aus dem Holzkohleofen bietet das „L’Ecurie“, zu deutsch Pferdestall, in urig-gemütlicher Atmosphäre.
http://www.restaurantnicois-lecurie.com/

Promenade der Kunst
Yves Klein, César, Niki de Saint-Phalle oder Andy Warhol; amerikanische Pop Art oder französischer Noveau Réalisme: Im Musée d'Art Moderne et d'Art Contemporain (MAMAC) an der der Promenade des Arts ist für jeden Kunstgeschmack was dabei.
http://www.mamac-nice.org/

Blümerant
Schön bunt: Auf dem Blumenmarkt von Nizza erwartet den Besucher ein Meer von Farben und Düften. Geranien, Fuchsien und Dahlien, soweit das Auge reicht. Nicht umsonst wurde der „Marché aux fleurs Cours Saleya“ als einer der schönsten Märkte Frankreichs ausgezeichnet.
http://www.nice.fr/Tourisme/Decouvrez-Nice/Visites-de-la-Ville/Les-principaux-marches

Auf den Spuren von Chagall
Romantik pur: Im Künstlerdorf St. Paul de Vence, zwanzig Kilometer von Nizza entfernt, gaben sich früher Künstler wie Matisse und Picasso die Klinke in die Hand. Wer durch das mittelalterliche Städtchen schlendert, findet Inspiration in allen Ecken – und Originale von Chagall, der hier zwanzig Jahre lebte.
http://www.saint-pauldevence.com/

null

Luxuskörper
Das Meer der Côte d’Azur ist für sein türkis schimmerndes Wasser weltberühmt – und im nur nur sechs Kilometer entfernten Viellefranche-sur-Mer ist es noch ein Quäntchen türkiser. Wer die Luxuskörper der Schönen und Reichen sehen will oder selbst eine Abkühlung sucht, ist hier richtig.
http://www.villefranche-sur-mer.com/

null

Superjachten zum Anfassen
Jet, Jet, Super-Jet-Set: Ob protzig oder stilvoll – ohne ihre Jachten wäre die Côte d’Azur nur halb so glamourös. Im Bassin Lympia, dem rechteckigen Hafenbecken von Nizza, liegen die dicken Fische direkt vor der Nase. Eine Fähre nach Korsika gibt’s auch für Nicht-Promis.
http://goo.gl/maps/cCz9v

null

Über den Dächern von Nizza
Grace Kelly und Cary Grant lassen grüßen: Einmal sehen, wie die untergehende Sonne die Dächer und Kuppeln Nizzas in rotgoldenes Licht taucht – das kann man am besten auf dem 100 Meter hohen Berg Colline du Château, dem wohl schönsten und romantischsten Aussichtspunkt der Stadt.
http://en.nicetourisme.com/things-to-do/92

null

Catwalk unter Palmen
Prachtvoll: Die Promenade des Anglais – Bucht der Engel – schmiegt sich harmonisch an die Meeresbucht von Nizza und ist von prächtigen Palmen gesäumt. Dazu gibt’s, wie auf eine Perlenschnur gereiht, Strandbars und Clubs
http://de.nicetourisme.com/promenade-des-anglais

Casino Royale
Wer sich einmal wie James Bond – oder ein Bond-Girl – fühlen will, ist hier richtig: Am Roulettetisch des Casinos im Luxushotel Palais Méditerranée ist nicht nur das Jet-Set-Publikum filmreif, sondern auch die bunt angestrahlte Fassade. Kleines Schwarzes oder Jackett überziehen und los geht’s.
http://www.lucienbarriere.com/fr/Casino/Nice/accueil.html

null

Weiße Pracht
Tagsüber Ski fahren, abends am Strand relaxen? Wer braucht schon die deutschen Alpen, wenn die Provence-Alpes-Côte d’Azur locken? Weniger als zwei Stunden Autofahrt von Nizza entfernt liegt das Wintersportgebiet Isola 2000 in den südlichen Alpen.
http://ete.isola2000.com/

null

So schmeckt Nizza
Wer sich am Markenzeichen von Südfrankreich, dem lilafarbenen Lavendel, nicht sattsehen kann, kann sich bei „Fenocchio" daran sattschlecken. Schlecken? Ja, schlecken! Die erste Eisdiele am Platz bietet 94 Sorten an, darunter auch Lavendel, Tomate oder Guinness.
http://www.fenocchio.fr/eng_index.html

Napoleon war auch schon da
Von der Muse geküsst: Opéra de Nice – von diesem klangvollen Namen ließ sich schon Napoleon zu einem musikalischen Abend hinreißen. Heute finden im Opernhaus im Herzen der Altstadt auch klassische Konzerte und Ballettabende statt.
http://www.opera-nice.org/index.php

null

Magischer Kürbis
Hier wird gezaubert: Als Vegetarier auf der Suche nach etwas Essbarem ist es quasi ein magischer Moment, unter all den Fischrestaurants am Hafen das La Zucca Magica – Der magische Kürbis – zu finden. Anstelle einer Speisekarte gibt es ein täglich wechselndes Menü aus vegetarischen Köstlichkeiten
http://goo.gl/maps/sL9rp

null

Sattessen in Nizza: mit Pizza!
Die Nase voll von Meeresfrüchten, Fröschen oder Schnecken – und dem Magenknurren nach dem Hauptgang? Die Villa d´Este erlaubt einen kulinarischen Blick über den Tellerrand. Im besten italienischen Restaurant von Nizza gibt es – na was wohl? Pizza!
http://www.villadeste-nice.com/

Russische Beichte
Im Urlaub die Sorgen loswerden! Das muss sich auch Zar Nicholas II. zum Ziel gesetzt haben. Er ließ in seinem Lieblingsferienort die größte orthodoxe Kathedrale in Westeuropa bauen: die Cathédrale Orthodoxe Saint-Nicolas de Nice
http://www.cathedrale-russe-nice.fr/accueil.html

nullCrêpes der Provence
In Nizza isst man nicht Crêpes, sondern „Socca de Nice“: einen Pfannkuchen aus Kirchererbsenmehl. Eine Kostprobe dieser Spezialität ist für jeden Besucher der Stadt ein Muss. Besonders gut schmecken sie auf dem Markt „Cours Saleya“
http://goo.gl/maps/68oFQ 

nullBeats der Stadt
Wer lokale Musiker kennenlernen möchte, sollte in der „Bar des Oiseaux“ vorbeischauen. In dem kleinen Pub, verborgen hinter roten Backsteinmauern und dicken Vorhängen, spielen regelmäßig sehenswerte Live-Bands.

http://www.bardesoiseaux.com/restaurant.html

Schick Shoppen

Luxus und Labels gehören an der Côte d’Azur zum Fashion-Alltag. Wer den schicken Stil der Südfranzosen günstig imitieren will, shoppt Designer-Teile zu erträglichen Preisen in der Secondhand-Boutique „Mademoiselle“. Stöbern erlaubt!

http://www.mademoiselle-nice.fr/

null

Ausspannen mit Aussicht

Raus aus der Stadt, rein in die Natur! Schöne Spazierwege unter Feigen- und Olivenbäumen und einen bezaubernden Blick über die Stadt gibt es rund um den Wasserfall von Gairaut. Vor Ort lohnt sich übrigens auch ein kleiner Blick in die historische Kapelle.

http://en.nicetourisme.com/things-to-do/108